Newsletter abonnieren
Kiezkino: Schöneberg

Xenon-Kino

Das Xenon-Kino in Schöneberg zeigt seit 1995 schwerpunktmäßig queere Filme mit u.a. schwulen und lesbischen Geschichten.

Titel Xenon-kino
Bild: Xenon-Kino

Das Xenon-Kino in Schöneberg zeigt seit 1995 schwerpunktmäßig queere Filme mit u.a. schwulen und lesbischen Geschichten. Aber auch das Kinderprogramm ist mit rund einem Drittel der Gesamt-Besucherzahl ein wichtiges Standbein im Programm.

Die Geschichte des Kinos mit 140 Plätzen geht viel weiter zurück: Seit 1909 existiert es im Erdgeschoss eines normalen Mietshauses und hatte in dieser Zeit einige Betreiber. Seit 1995 ist die Kontinuität aber zurückgekehrt. Mehr über die Geschichte des Kinos erfahren Sie auf der Website: http://www.xenon-kino.de/

Im Abendprogramm kostet der Eintritt 7,50 Euro, am „lauen Montag” nur 5,50 Euro.

Xenon-Kino
Kolonnenstr. 5–6, Tel. 030/78 00 15 30
www.xenon-kino.de

Das Xenon ist glücklicherweise keine Ausnahme in Berlin: Die Landschaft von kleinen Kiez-Kinos in der Stadt ist so vital wie lange nicht mehr. In unserem Artikel über die „Neue Kino-Generation” stellen wir drei Lichtspielhäuser vor, die dem Old-School-Genre Kino neuen Schwung verleihen – ob mit angeschlossenem Restaurant, Ausstellungsraum oder „persönlichem Kino”.

Hier geht’s zum Artikel „Neue Kino-Generation”

Diese Themen könnten Sie auch interessieren