Newsletter abonnieren
Titel Roboter-spende
Bild: Shutterstock
Engagement

Ob sich Roboter freuen können?

Die Berliner Sparkasse unterstützt mit 1.000 Euro die Roboter-AG des Georg-Herwegh Gymnasiums in Hermsdorf.

O

b sich Roboter freuen können? Strahlende Gesichter zeigten auf jeden Fall die Schülerinnen und Schüler der Roboter-AG über die 1.000-Euro-Spende der Stiftung der Berliner Sparkasse. Ermöglicht sie damit doch womöglich die ersehnte Qualifikation für die Teilnahme am RoboCup German Open in Magdeburg im nächsten März – und vielleicht sogar an der Weltmeisterschaft in Japan.

Die Schüler der Roboter-AG freuten sich über den Besuch von Dirk Weichert, Regionalleiter in Reinickendorf-Spandau. Nicht nur wegen der Spende, sondern auch wegen seiner lebhaften Neugier an ihren Präsentationen der Lebensrettungs-, Tanz- und Soccer-Roboter.

Mit der Spende können die Schüler nun hochwertige Farbsensoren aus den USA bestellen. Damit werden einige Roboter ausgestattet, die nun an der Qualifizierung am RoboCup teilnehmen können, da eine Aufgabenstellung die Reaktion der Roboter auf grüne Punkte voraussetzt.

„Ich bedanke mich ganz herzlich dafür, dass Sie sich soviel Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler genommen und so großes Interesse für unsere Projekte gezeigt haben“, verabschiedete sich AG-Leiterin Annegret Seidlitz von Dirk Weichert.

http://www.herwegh-gymnasium.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren