Newsletter abonnieren
Respect Gaymes

Berliner Sparkasse für Vielfalt

Mehr als 100 Sportteams und zahlreiche Besucher kommen am 1. Juli unter dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule“ im Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg zusammen. Mit dabei: die Berliner Sparkasse.

Titel Respect Gaymes
Bild: Shutterstock
D

ie Berliner Sparkasse unterstützt die diesjährigen „Respekt Gaymes“ im Jahn-Sportpark . Die Spiele widmen sich zum einen dem Thema „Homophobie im Sport“ – zum anderen wollen sie heterosexuelle wie homosexuelle Menschen über den Sport zusammenbringen. „Egal ob hetero-, bi-, homosexuell oder transgender: Bei dem Sport- und Kulturevent treten junge Menschen gemeinsam an für gegenseitigen Respekt. Die Botschaft ist klar: Für Hass und Gewalt gibt’s die Rote Karte“, so der Lesben- und Schwulenverband, der das Spektakel mit Partner-Vereinen, Berliner Unternehmen und dem Berliner Senat realisiert hat.

Auf dem Programm stehen Wettkämpfe in den verschiedensten Sportarten wie Beachvolleyball, Fußball, Jugger, Tennis oder Völkerball. Überdies können sich Besucher auch in unbekannteren Sportarten ausprobieren, wie zum Beispiel beim Functional Training, Cricket, Rollerderby oder Speed Kick. Erstmals werden auch begleitende Ausstellungen rund um die Themen „Homophobie im Sport“, „Feminismus und Fußball“ und „Rassismus im Sport“ zu sehen sein. Und zum ersten Mal gibt es auch Angebote für Menschen mit geistiger Behinderung.

Die Berliner Sparkasse wird mit einem Stand und einem Basketballspiel vor Ort vertreten sein. Außerdem sponsert sie die Pokale und Medaillen, die Leibchen für den Sicherheitsdienst und Organisationsteam sowie den SoccerCourt für das Kinderturnier.

Genauso vielfältig wie das Sport-Angebot wird auch das Kulturprogramm am Abend: Es reicht von DJ Janes, über schwule Schuhplattler bis hin zu Chören und Bauchtänzern. Der Eintritt ist frei.

Respect Gaymes
Samstag, 1. Juli 2017, 10 – 18 Uhr
Jahn-Sportpark
Cantianstraße 24
10437 Berlin
Infos und Anmeldung: www.respect-gaymes.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren