Newsletter abonnieren
Künstlerhof Frohnau

Offene Ateliers im Advent

Ihre Ateliers öffnen Künstlerinnen und Künstler des Künstlerhofs Friedenau im Norden Berlins: Am Sonntag, 9. Dezember, können Besucher durch die offenen Räume flanieren – und gleich Weihnachtsgeschenke kaufen.

kuenstlerhof
Bild: presse

Ein Winter-Rundgang der künstlerischen Art erwartet Berliner am Sonntag, 9. Dezember. Von 11 bis 17 Uhr öffnen die Künstler des Künstlerhofes Frohnau ihre Atelier-Räume. Zudem können Besucher auf der Sonderausstellung „Frohnauer Minis“ und beim Kunstbuch-Verkauf ein Andenken für sich oder Geschenke für die Liebsten mitnehmen.

Hierbei handelt es sich um kleinformatige Arbeiten von Heike Ruschmeyer (Hans- und-Lea-Grundig-Preis-Trägerin 2017), Sylvia Seelmann (Preisträgerin Kunstpreis Brandenburg 2017), Kirstin Rabe und Gudrun Fischer-Bomert (beide nominiert für den Brandenburgischen Kunstpreis 2018). Die meisten „Minis“ kosten maximal 100 Euro, einen Teil des Erlöses spenden die Künstlerinnen und Künstler für Renovierungsarbeiten auf dem Künstlerhof. Inspiriert sind die „Frohnauer Minis“ durch die aktuelle Hannah Höch-Ausstellung im Museum Reinickendorf.

Der Künstlerhof befindet sich seit 1998 in einem ehemalige Waldhospital. Mehr als 3.000 Quadratmeter Atelierfläche dient rund 40 Künstlerinnen und Künstlern als Wirkungsstätte, darunter Maler, Bildhauer, Keramiker, Grafiker, Glas-, Konzept-, Video-, und Internet-Künstler, Schriftsteller, Fotografen, Musiker, Komponisten, Tänzer und Schauspieler. Rund 25 öffnen im Dezember ihre Türen.

Den Künstlerhof finden Sie am Hubertusweg 60, 13465 Berlin
www.kuenstlerhof-frohnau.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren