Newsletter abonnieren
Ökowerk

Schönheit der Natur vermitteln

Spenden statt Schenken: Von der Weihnachtsspende der Berliner Sparkasse profitiert auch das Ökowerk am Teufelssee. Wie dort Stadtkinder Natur erforschen, erläutert Geschäftsführerin Christine Kehl

Titel Oekowerk
Bild: Andreas Schmidt

8.658 Euro „Weihnachtsgeld“ gab es letztes Jahr von der Berliner Sparkasse. Was haben Sie damit vor?
Wir freuen uns total! Mit dem Geld können wir unser erfolgreiches Projekt „Leben im Großstadtdschungel“ in gewohnter Qualität fortführen. Dieses hat schon vielen sozial benachteiligten Kindern ermöglicht, die spannende Reise in die Stadtnatur zu unternehmen.

Christine Kehl
Christine Kehl. Bild: Heiko Boelk

Warum ist ein Ort wie das Ökowerk, an dem junge Berliner der Natur nahekommen, so wichtig?
Kinder wachsen in einer hochtechnisierten Welt auf. In unserer ökologischen Bildungsstätte am historischen Wasserwerk mitten im Grunewald können wir die Schönheit der Natur und den notwendigen Schutz vermitteln – spielerisch und in jedem Fall ohne erhobenen Zeigefinger.

Natur ist im Frühling besonders spannend. Was sind Highlights im Ökowerk?
Beispielsweise das Ostereierfärben am Karfreitag, unser Ökowerkfest am 19. Mai und eine spannende Krimilesung am 25. Juni beim Langen Tag der Stadtnatur. Das gesamte Programm gibt es auf unserer Website. Es ist für jeden etwas dabei!

Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, Charlottenburg, Tel.: 030/300 00 50, www.oekowerk.de

Das Naturschutzzentrum Ökowerk ist eines von vier Berliner Projekten, die Gelder aus der jährlichen Weihnachtsaktion „Spenden statt Schenken“ der Berliner Sparkasse erhalten haben. Bereits im sechsten Jahr hatten Kunden in der Vorweihnachtszeit darüber abgestimmt, wie die insgesamt 50.000 Euro verteilt werden sollen. Mehr über die Aktion und geförderte Projekte, hier in unserem Artikel Spenden statt schenken.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren