Ehrenamt

Hilf mit im Abenteuerland

Rund ein Viertel der Berliner engagiert sich ehrenamtlich. So wie Sparkassen-Auszubildende Ronja Faltis, die Kindern aus sozial schwachen Familien unbeschwerten Ferienspaß ermöglicht.

Titel Ehrenamt Krossinsee
Bild: Barbara Dietl

In den Sommerferien wird der Krossinsee an der südwestlichen Berliner Stadtgrenze zum Abenteuerland: Rund 20 Kinder und Jugendliche tauchen hier ein in ein paar unbeschwerte Tage. Die jungen Berlinerinnen und Berliner kommen aus sozial schwachen Familien, die sich meist keinen gemeinsamen Sommerurlaub leisten können.

Ermöglicht wird diese Auszeit von Alltag, Spielkonsole und Großstadttrubel von der Arbeiter-Samariter-Jugend, der Jugendorganisation des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). In der Berliner Regionalgruppe Nordost engagiert sich auch Ronja Faltis, Auszubildende der Berliner Sparkasse in Moabit.

Mit 14 bei der Wasserrettung

Die 24-Jährige, die selbst mit 13 Jahren bei so einem Sommercamp den ASB kennen und lieben lernte, ist seitdem Feuer und Flamme fürs Ehrenamt. Bereits mit 14 trainierte sie für das Rettungsschwimmerabzeichen, inzwischen leistet sie bereits seit zehn Jahren regelmäßig Einsätze auf der ASB-Wasserrettungsstation am Krossinsee.

Der ASB unterstützt als politisch und konfessionell unabhängige Organisation seit 1888 Hilfsbedürftige, heute mit fast 40.000 hauptamtlichen und rund 17.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern in Deutschland. Neben Wasserrettung gehören zu den Aufgaben auch Pflegedienste sowie die Behinderten- und Altenhilfe.

Raus in die freie Natur

Auch die jungen Campteilnehmer erfahren während ihrer Sommertage am idyllischen See viel von der Arbeit der Rettungsschwimmer, Bootsführer und Sanitäter des ASB. Und sie lernen selbst Grundkenntnisse in Erster Hilfe, Wasserrettung oder Bootstechnik. Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz: Die Tage starten mit einem straffen Frühsportprogramm, es gibt Wettkämpfe, Kinoabende, Nachtwanderungen und vieles mehr.

Ronja Faltis will mit ihrem ehrenamtlichen Engagement eine ganze Menge bewirken: „Ich will mehr Kindern die Möglichkeit geben, sich in der freien Natur und fern ab von digitalen Medien zu betätigen und Freundschaften zu schließen.” Auch ihr Arbeitgeber findet das gut: Die Berliner Sparkasse unterstützte die Reparatur einer Tischtennisplatte und die Anschaffung eines Kinderrettungsboards.

www.asb-berlin-nordost.de

Ehrenamt

Die Berliner Sparkasse unterstützt das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen des Ehrenamtsmonats September. Lesen Sie mehr darüber in unserem Artikel „Ehrenamt ist Ehrensache”.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren