Newsletter abonnieren
Titel _ticon Jugendkonferenz
Bild: Gregor Fischer/TINCON
Jugendkonferenz

Tincon Berlin: Jugendkonferenz im Rahmen der Republica 2019

Auf der interaktiven Messe Tincon dreht sich vom 6. bis 8. Mai 2019 alles um die digitale Zukunft. Bei Workshops, Talks und Vorträgen diskutieren Akteure der jugendkulturellen Szene auf Augenhöhe mit Jugendlichen.

Die Tincon Berlin, die Jugendkonferenz für die digitale Gesellschaft, findet vom 6. bis 8. Mai 2019 erstmals im Rahmen der größten europäischen Digitalkonferenz re:publica statt. Unter dem Motto „re:publica Next Generation“ dreht sich im Kühlhaus Berlin auf sechs Etagen alles um die Herausforderungen und Chancen der Zukunft.

Tincon Berlin: Messe rund um die digitale Zukunft

Die TINCON bietet 13- bis 21-Jährigen ein Forum für Diskussionen, Gespräche und Mitmachangebote. Die begleitende Messe Jetpack gibt einen Überblick zu neuen Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten. Und auf der „re:learn“ können sich Lehrkräfte mit Akteur*innen und Expert*innen des Education-Bereichs über Bildungsziele und Formate zukünftigen Lernens austauschen.

In Vorträgen, Diskussionen und Workshops dreht sich alles um die Themen der jungen, digital Aufgewachsenen. Die Konferenz wird vom gemeinnützigen TINCON e.V. in Zusammenarbeit mit Jugendlichen geplant und durchgeführt und bietet auch jungen Sprecherinnen und Sprechern oder Schulprojekten Raum und Bühne. Gefördert wird das nichtkommerzielle Projekt u.a. vom Familienministerium, der Stiftung Berliner Sparkasse, der Robert-Bosch-Stiftung und der ZEIT Stiftung.

Besuch auf der Tincon Berlin 2019

Der Eintritt auf die Tincon 2019 ist für Jugendliche zwischen 13 und 21 jahren kostenlos. Eine Registrierung als Besucher ist im Vorfeld erforderlich.

Hier geht es zur Anmeldung >>

Sophie Passmann und Nico Semsrott auf der Tincon Berlin

Politik, Protest und Aktivismus haben bei Jugendlichen einen hohen Stellenwert. Kaum ein Thema bewegt sie aktuell so sehr, wie der Kampf gegen Artikel 13 der EU- Urheberrechtsrichtlinie und die Proteste für mehr Klimaschutz. Auf der Tincon Berlin können sie sich mit der Umweltaktivistin Luisa Neubauer austauschen. Die 22-jährige Studentin ist eine der Hauptorganisatorinnen des von Greta Thunberg inspirierten Schulstreiks „Fridays for Future“.

Hoch im Kurs stehen bei den Jugendlichen auch Humor und Satire: Die Autorin und Radiomoderatorin Sophie Passmann besticht auf Twitter und Instagram mit kluger Ironie und Schlagfertigkeit. Sie bezeichnet sich selbst als junge Feministin und meint damit eine neue Generation von Frauen, die stolz, laut und selbstbestimmt sind.

Nico Semsrott hat eine depressive Kunstfigur geschaffen und gilt als wohl traurigster Komiker der Welt. Mit seiner traurig-ironischen Gesellschaftskritik spricht er sowohl Erwachsene wie Jugendliche an. Auf der Tincon wird er zusammen mit seinem Bruder Arne über Aktivismus vs. Passivismus sprechen. Arne Semsrott ist bei der Open Knowledge Foundation Projektleiter des Portals FragDenStaat.de und beschäftigt sich mit Informationsfreiheit.

Weitere Informationen rund um die Tincon Berlin gibt es hier: www.tincon.org

Diese Themen könnten Sie auch interessieren