Newsletter abonnieren
Titel Ferine-tipps
Bild: Shutterstock
Ferien 2019

Sommerferien in Berlin: Unsere Tipps für die schulfreie Zeit

Die Sommerferien in Berlin 2019 stehen kurz bevor und die rund 355.000 Schülerinnen und Schüler fiebern der Auszeit entgegen. Aber was tun in den sechs Wochen schulfreier Zeit? Wir haben ein paar Vorschläge zusammengetragen und stellen einige der Tipps für die Sommerferien in Berlin vor.

1. FEZitty – die Hauptstadt der Kinder

In der FEZitty haben Kinder von sechs bis 14 Jahren die Gelegenheit eine Stadt mitzugestalten, als Bürgermeister, Stadtgestalter oder in verschiedenen Berufen. Gleich zu Beginn muss sich jeder im Einwohnermeldeamt von FEZitty registrieren, danach wird gearbeitet, geforscht oder verwaltet und natürlich auch ganz viel gespielt und getobt.
Öffnungszeiten: 24. Juni bis 2. August 2019, montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr.
Wer an der FEZitty teilnehmen möchte, der kann sich hier anmelden >>

Fez Berlin
Bild: Sören Kusch, wikimdia.org, CC BY-SA 3.0

2. Zirkus am Meer

Wenn an den Wochenenden die FEZitty geschlossen hat, dann wartet im FEZ der Zirkus am Meer auf Kinder, Eltern und Familien. Wer seine Sommerferien in Berlin verbringt, der kann hier an verschiedenen Zirkusworkshops teilnehmen. Junge Berufsartisten und Zirkuskünstler laden zum Mitmachen ein bei Diabolo-, Einrad-, Drahtseil-, Akrobatik-, Devil-Stick- und Jonglage-Workshops. Auf dem Wasserspielplatz kann nach Herzenslust getobt und gebaut werden und auch in anderen Workshops dreht sich dieses Jahr alles um das Element Wasser. Lieblings-Wasser-Wesen basteln, Kekse in Meerestierform backen oder aus Naturmaterialien eigene Wasserspielzeuge herstellen – das Angebot ist vielfältig. Im Eintrittspreis inbegriffen ist auch die Nutzung des Naturbadesees direkt neben dem FEZ.

Öffnungszeiten: jeweils an den sieben Ferienwochenenden von 12 bis 18 Uhr

Hier können Sie Tickets für den Zirkus am Meer kaufen >>

3. Die gelbe Villa

Das Kreativ- und Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche – die gelbe Villa – bietet ein kostenfreies und buntes Ferienprogramm mit verschiedenen Workshops, Exkursionen zu abwechslungsreichen Orten in Berlin und weitere vielseitige Aktivitäten.
Eine Anmeldung zu den Workshops erfolgt schriftlich über ein Formular auf der Webseite: www.die-gelbe-villa.de

4. Das Baumhauscamp vom CVJM Berlin e.V.

Wie Tarzan oder Mogli durch die Bäume schwingen und in einem Baumhaus leben – das sind abenteuerliche Vorstellungen, die Kinder und Jugendliche immer wieder faszinieren. CVJM Berlin e.V., der Organisator des Baumhauscamps am Storkower See erfüllt Kindern und Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren im Sommer diesen Traum.

Jugendliche Baumhaus
Bild: iStock

Die Teilnehmer erlernen im ersten Schritt die Grundtechniken des Baumkletterns und der Knoten. In Phase 2 entwickeln sie eine eigene Idee vom Baumhaus und setzen diese um. Steht der Traum vom eigenen Baumhaus, leben die Teilnehmer dort. Wem das dann doch ein wenig zu viel Hochspannung ist, der kann sein eigenes Zelt vorziehen und zahlt gleichzeitig weniger für das Camp.
Der Organisator legt besonderen Wert auf die Gruppenatmosphäre und unterstreicht mit Aktivitäten wie Kanufahren, Geländespielen oder Lagerfeuerromantik das Gemeinschaftsgefühl.

Termine: 21. Juli bis 1. August 2019
Preis: 345 Euro Unterbringung in der Hütte
305 Euro Unterbringung im selbst mitgebrachten Zelt

www.cvjm-berlin.de

5. Sommertheater in Spandau

Zum 15-jährigen Jubiläum der Sommer-Familientheater-Reihe lädt das Berliner Kinder Theater die ganze Familie zu Pippi Langstrumpf auf der Freilichtbühne Spandau ein und erzählt diesmal die Anfangsgeschichte von Pippi.

Berliner-kinder-theater Pippi-langstrumpf
Bild: BKT PRomo/FCA Schmidt, 2019

Besonderes Highlight ist der Kleine Onkel – nicht nur in Pippis wilden Geschichten – die Zuschauer dürfen sich auf ein echtes Pferd freuen.

Adresse: Berliner Kinder Theater | Sommertheater Freilichtbühne Spandau
Am Juliusturm 62, Telefon: 030 62705926
Termine unter: www.berliner-kindertheater.de
Preis: 10 Euro pro Erwachsener, 8 Euro pro Kind

6. Strandbad Wannsee

Das Strandbad Wannsee ist bis heute das größte Binnenseebad in Europa. Wer in Berlin Strandfeeling sucht, ist hier genau richtig. Der Sandstrand ist 1.275 Meter lang, 80 Meter breit und bietet einen FKK-Bereich. Genug Platz für Sandburgen, Beachvolleyball, Fußball oder ein ausgiebiges Sonnenbad, bei Bedarf auch im Strandkorb.

Strandbad Wannsee Berlin
Bild: Shutterstock

Ob warmes Essen oder eisige Erfrischungen – auch damit kann das Strandbad dienen. Und dann gibt es ja auch noch den See. Der erinnert mit seinen Segelbooten an den Gardasee in Italien und bietet neben dem Bootsverleih und einer super Rutschanlage für die Kleinen auch viele Möglichkeiten des Wassersports für die etwas Größeren.

Adresse: Wannseebadweg 25
Öffnungszeiten in den Sommerferien: Montag bis Sonntag: 9 – 20 Uhr
Preise: ab 5,50 Euro, Kinder unter 5 Jahren haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt, Sommermehrfachkarte 70 Euro, im Vorverkauf 60 Euro

www.berlinerbaeder.de

7. Wassersport auf dem Wannsee

Das Wassersportcenter Berlin bietet viele spannende Kurse an: Windsurfkurse, Segelkurse, Katamarankurse und SUP-Kurse – selbst den Wunsch eines eigenen Bootsführerscheins kann man sich hier erfüllen.
In einem Sommerferienkurs wird Segeln für Kinder von 7 bis 10 Jahren und für Kinder ab 10 Jahren angeboten. Beide Kurse richten sich an Anfänger. Der Kurs für Kinder ab 10 Jahren ist außerdem für Fortgeschrittene gedacht und bietet beiden Gruppen ein abwechslungsreiches Programm mit besten Aussichten auf das Erlernen bzw. Verbessern ihrer Segel-Skills. An Tagen mit zu viel oder zu wenig Wind, weichen die Veranstalter auf Alternativen wie Strandspiele, Baden gehen oder Knoten Technik üben aus.

Windsurfing Jugendlicher
Bild: Shutterstock

Die Kurse finden in einem Umfang von 5×3 Stunden statt, wobei die Teilnehmer zwischen einem Vormittags- und Nachmittags-Kurs wählen können. Kinder ab 10 Jahren, die zusätzlich an einem Windsurfkurs teilnehmen, können beide Kurse zu einem Ganztagesprogramm kombinieren. Wer vorweg den Kombikurs bucht, spart 79 € und hat ein 5×7 Stunden-Kontingent.

Preise: von 239 Euro bis 399 Euro
Termine unter: www.wassersportcenter-berlin.de

8. Medienkompetenzzentrum CIA: Wie entsteht ein Youtube Video?

Wenn die Sonne in Berlin sich selber Urlaub gönnt, kann sich Klein und Groß im Medienkompetenzzentrum CIA – Computer in Action kreativ ausleben. Die Teilnehmer im Alter von 8-27 Jahren designen und bedrucken T-Shirts, Taschen oder sonstiges mit einem professionellen Plotter. Was die Teilnehmer dafür mitbringen müssen? Die zu bedruckenden Kleidungsstücke/ Accessoires und eine Portion Fantasie.

Adresse: Medienkompetenzzentrum CIA – Computer in Action, Räcknitzer Steig 10, Telefon: 030 36 40 41 27
Termine: 4.7. und 5.7., jeweils 13 – 19 Uhr
Preis: 2 Euro pro Tag

Wegen begrenzter Plätze müssen sich Interessierte bis 1 Woche vor Beginn anmelden. Dies ist vor Ort oder nach telefonischer Rücksprache auch per Mail möglich.

www.cia-spandau.de

9. Jugend im Museum: Vielfältiges Kursangebot für die Sommerferien

Jugend im Museum e.V. bietet ein spannendes Programm für Kinder in den Sommerferien. Um die Ferienkasse nicht zu strapazieren, stellen wir hier einen Kurs vor, der völlig kostenfrei ist.
Auf Basis von Elisabeth Sonnecks ortsspezifischen Farbinstallationen nehmen die Kinder, im Alter von 7 bis 10 Jahren Räume, Farben und Formen wahr und erforschen Objekte und ihr Umfeld. Konkret heißt das, dass die Teilnehmer sich im Raum bewegen. Sie experimentieren mit Farbe und ihrer Wirkung und können sogar eigene Farbbahnen, -verläufe und farbige Objekte gestalten. Die Resultate des Projektes werden fotografisch dokumentiert und geben dem Veranstaltungsort, Galerie Weißer Elefant einen neuen Anstrich.

Anmeldung zu diesem Kurs und weitere Ferienangebote finden Sie unter: www.jugend-im-museum.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren