Newsletter abonnieren
Titel Rebecca-immanuel
Bild: Vanessa Cowling
Mein Berliner Akzent

Rebecca Immanuel: „Wunderbare Spielplätze im Volkspark Wilmersdorf“

Der „Berliner Akzent“ der Schauspielerin Rebecca Immanuel ist der Volkspark Wilmersdorf. Wegen der vielfältigen Sportmöglichkeiten und weil ihr Sohn sich auf den Spielplätzen im Park so richtig austoben kann. Gerade hat sie neue „Bergdoktor“-Folgen abgedreht und steht in den USA vor der Kamera.

Rebecca Immanuel: „Mich zieht es oft in die Berliner Natur. In alter Pfadfindermanier entdecke ich da immer noch etwas Neues – obwohl ich schon seit 1992 hier lebe. Ob Britzer Garten oder Gärten der Welt: Jede Berliner Parkanlage hat ihren eigenen Reiz. Besonders gern besuche ich den Volkspark Wilmersdorf. Da kann man prima joggen. Und generell sehr gut Sport treiben – von Fußball über Minigolf bis Tischtennis. Da gibt es für jeden die passenden Möglichkeiten sich auszupowern oder einfach nur etwas zu bewegen.“

Toben auf dem Spielplatz

Volksparkwilmersdorf4
Bild: Wikimedia, Lienhard Schulz, CC BY-SA 3.0

„Beeindruckend finde ich die Kids, die mit ihren Fahrrädern durch die Halfpipe flitzen und Kunststücke üben. Meist bin ich aber mit meinem neunjährigen Sohn auf einem der Spielplätze anzutreffen, wie zum Beispiel auf dem Wasserspielplatz oder beim Minigolfen. Das sind tolle Orte. Wir können wirklich stolz darauf sein, dass wir in Berlin eine solche Fülle an wunderbaren Spielplätzen haben.

Facettenreiche Stadt Berlin

„Auch wenn ich mittlerweile nicht mehr in Wilmersdorf wohne, komme ich doch immer wieder gerne her. Nicht nur wegen meines Lieblingsparks, sondern auch, weil ich dort viele Freunde habe. Es ist dort nicht so überlaufen wie in Mitte, ich hab‘s gern etwas ruhiger. Oft sind wir auch auf dem Verkehrsübungsplatz. Hier können Kinder nicht nur Radfahren lernen, sondern auch andere Sportgeräte wie das Go-Kart ausprobieren – eine tolle Einrichtung.
Berlin ist einfach eine faszinierende Stadt. Selbst wenn Touristen hier zwei Wochen Urlaub machen: Das reicht nicht aus, um die verschiedenen Facetten zu erfassen – die Vielfalt von der jungen Kultur in Friedrichshain bis zur alten, gewachsenen Berliner Szene rund um das Charlottenburger Schloss.“

Rebecca Immanuel im Fernsehen:

m TV zu erleben ist Rebecca Immanuel Ende August in zwei neuen Folgen der Eifelpraxis:

  • Herzenssachen: 23. August, 20:15 Uhr
  • Körper und Geist: 31. August, 20:15 Uhr

„Auch der Bergdoktor ist bereits im Kasten“, erzählt Rebecca Immanuel. Gerade hat die Schauspielerin drei weitere Bergdoktor-Folgen abgedreht. Im Juli und August steht sie in den Vereinigten Staaten vor der Kamera für den neuen ZDF-Film von Regisseur Helmut Metzger. Arbeitstitel: „Hotel Mama“. Der Film erzählt die Geschichte einer Frau, die ihr Studium beenden möchte, nachdem ihr Sohn aus dem Haus ist, und dabei einige Herausforderungen zu meistern hat. „Die Botschaft des Films hat mich sehr berührt“, sagt Rebecca Immanuel. Für sie sei es ein echter „Frauenermutigungsfilm“.

Über Rebecca Immanuel:

geboren 1970, aufgewachsen in Hamburg. Deutsch-englisches Abitur in Hamburg und Kalifornien, mehrsprachige Moderationstätigkeit bei der BBC und dem NDR.

Studium an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und Besuch des Hollywood Acting Workshops in Los Angeles.

Diverse Hauptrollen bereits während des Studiums, unter anderem in zwei Edgar-Wallace-Verfilmungen (RTL 1997/98). Episodenrollen unter anderem in „Der Bulle von Tölz“ und „Wilsberg“.

Für die Umsetzung ihrer ebenso anspruchs- wie humorvollen Rolle der Anwältin Sandra Starck in der Sat.1-Serie „Edel & Starck gewann Sie 2003 den bayerischen Fernsehpreis und wurde einem Millionenpublikum bekannt.

Nach Beendigung der vierjährigen Erfolgsserie nahm sie eine kurze Auszeit, pilgerte auf dem Jakobsweg, arbeitete ehrenamtlich als Tierpflegerin und studierte Kunsthandwerk in Skandinavien. Nach der Rückkehr zum Film war sie unter anderem als Kindesentführerin in der eigens für sie geschriebenen Berliner Tatort-Folge „Mauerpark“ 2011 zu sehen.

Seit 2012 verkörpert sie die Ärztin Dr. Vera Fendrich in der mehrfach preisgekrönten ZDF-Serie „Der Bergdoktor“.

Seit 2015 spielt sie die alleinerziehende Krankenschwester Vera Mundt in der ARD/Degeto-Reihe „Die Eifelpraxis“.

Rebecca Immanuel ist stark sozial engagiert – unter anderem als Botschafterin der Stiftung „ZuWendung“ für Kinder, in der Stiftung Lesen und im gemeinnützigen Verein Ankerland, der sich um traumatisierte Kinder und Jugendliche kümmert.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren