Newsletter abonnieren
Titel Valentinstag
Bild: Shutterstock
Romantik

Ein Abend für die Liebe

Der Valentinstag ist vorbei, aber Liebe braucht keinen Anlass: Wir geben Tipps, was Paare, frisch Verliebte und Singles machen können, um die Liebe zu finden, feiern – und zu pflegen.

D

en 14. Februar und damit den stärksten Umsatztag der Floristen hat 2018 schon wieder hinter sich gelassen. Da Liebe keinen Anlass brauchst, zeigen wir weiter gute Gelegenheiten, um sich als Paar zu feiern.

Das beste Geschenk ist weder Schmuck noch Pralinen, sondern: gemeinsam verbrachte Zeit. Ob gerade frisch verliebt, in einer langjährigen Beziehung oder als Single auf der Suche: Wir haben ein paar Vorschläge, wie Sie einen gelungenen Tag der Liebe verbringen können.

Unser Tipp für frisch Verliebte: Romantik pur

Den eigenen Duft kreieren

Für frisch Verliebte kann es nicht romantisch genug sein. Viele Schmetterlinge im Bauch, viel Körperkontakt. Frisch verknallte können vom Körper des anderen gar nicht genug kriegen. Wer den Valentinstag besonders romantisch feiern möchte, startet daher am besten in einer Parfüm-Manufaktur. Wir empfehlen zum Beispiel Unique Fragrance. Hier können Paare individuelle Düfte kreieren – und diese sogar Jahre später immer wieder nachbestellen.

Parfum
In Berlin können Paare sogar gemeinsam einen Duft kreieren – und immer wieder nachbestellen. Bild: Shutterstock

Zuerst wählen Sie Ihre Duftrichtung wie blumig, fruchtig oder orientalisch, dann entscheiden Sie sich für bestimmte Duftnoten wie Rose, Veilchen oder Bergamotte. Zusammen mit einem Duftexperten sorgen Sie für eine ausgeglichene Kopf-, Herz- und Basisnote Ihrer Duftkreation.

Dann geht es an die Verpackung. Unter verschiedenen Flakons können Sie Ihren Liebling wählen und individuell anpassen. Fertig ist Ihr eigenes, ganz persönliches Parfüm. Das Riechen und Ausprobieren ist ein schönes gemeinsames Erlebnis – und das Beste: Statt dem Klassiker Chanel N°5 gibt es nun an den Festtagen das eigens kreierte Parfüm zum Nachbestellen.
www.uniquefragrance.de/store-berlin

Dinner mit Aussicht

Skykitchen
Romantisches Dinner mit Berlin-Panorama: in der „Sky Kitchen“. Bild: Georg Roske

Nach diesem sinnlichen Erlebnis geht’s weiter. Ein romantisches Candle-Light-Dinner bietet sich in Berlin hoch oben über den Dächern der Stadt an. Das „Sphere“ im Berliner Fernsehturm ist die erste Adresse, wenn es um ein Dinner mit Aussicht geht. Aber auch das „Skykitchen“ im Hotel Vienna House Andel’s Berlin ist eine gute Alternative für die Extra-Portion Romantik. Bei Kerzenlicht und Panorama-Fenster gibt es Romantik pur für frisch Verliebte am Valentinstag.

Unser Tipp für Langzeitpaare: Entspannen mit allen Sinnen

Floating für Tiefen-Entspannung

Der Valentinstag ist immer eine gute Möglichkeit, aus dem Alltag auszubrechen und etwas Besonderes gemeinsam zu erleben. Unser Tipp für den Start in einen tollen Abend: Floating. Neben Sauna, Massage oder Hammam ist Floating eine schöne und kuriose Alternative in Sachen Erholung.

Floating
Sich treiben lassen: Beim Floating können sich Paare wie im Toten Meer fühlen. Bild: Shutterstock

Wer einmal im Toten Meer gebadet hat, kennt das besondere Erlebnis der Schwerelosigkeit. Dieses Gefühl in Kombination mit einem angenehm abgedunkelten Raum und Unterwassermusik, macht Floating zum Wellness-Erlebnis mit Tiefenentspannung. Anschließend eine Massage und man fühlt sich wie neugeboren. Floating in Berlin gibt es zum Beispiel im Tranxx.

www.tranxx.de/floating-fuer-zwei-berlin.html

Dinieren im Dunkelrestaurant

Wer danach erholt und glückselig den Abend mit einem schönen Restaurantbesuch abrunden will, erlebt mit einem „Dinner in the Dark“ ein einmaliges Sinnes- und Geschmackserlebnis.

Essen Augenbinde
Im Dunkel-Restaurant schmeckt das Essen besondern intensiv. Bild: Shutterstock

Im Nocti Vagus, Berlins ältestem Dunkelrestaurant, genießen Sie beim Valentinstags-Dinner kulinarische Gaumenfreuden auf ganz besondere Weise. Süß, salzig oder bitter? Ohne den Sehsinn schmecken Sie jede Nuance intensiver. Sie riechen Ihr Essen auf andere Art und angenehme Klänge sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Ein Dunkelrestaurant ist ein Erlebnis, das garantiert in Erinnerung bleibt. Im Noctus Vagus gibt es am Valentinstag übrigens ein Dinner-Special.

www.noctivagus.com

Unser Tipp für Singles: Unter Leute

Social-Dining

Der Valentinstag kann die Chance sein, der Liebe auf die Sprünge zu helfen. Das findet auch Eric Hegmann, Single- und Beziehungsexperte: „Man darf nicht vergessen, dass der Valentinstag in manchen Kulturen auch von Singles gefeiert wird: nämlich als Chance, dem Schwarm zu zeigen, dass man Interesse hat. Also kann man ihn auch zur Partnersuche nutzen.”

Social Dining
Auch Singles können am Valentinstag Spaß haben: zum Beispiel beim Social Dining. Bild: Shutterstock

Statt deprimiert auf der Couch sitzen, heißt es also: Raus aus der Wohnung und andere Menschen treffen. Wie wäre es mit Social-Dining? Dabei treffen sich Leute, die sich nie zuvor gesehen haben zum Essen. Bei dieser Mischung aus Blind-Date und Supper-Club geht es um Essen und ums Kennenlernen. Eine perfekte Mischung, oder?

Und wer weiß: Vielleicht findet man beim Social Dining sogar die große Liebe? Und wenn nicht, dann zumindest nette Menschen, mit denen man eine schöne Zeit verbringen kann. Social-Dining in Berlin gibt es zum Beispiel hier:

www.foodfriends.net/de
www.unser-dinner.de
www.story-teller.club
www.chef.one

Tanzen für die Liebe

Valentinstag plus Paartanz? Wer denkt, das klingt nach keiner guten Idee, war noch nicht in Clärchens Ballhaus. Beim Paartanz bleibt hier keiner lange alleine. Nach dem Motto „Clärchen swingt“ dreht sich hier alles um die Musik der Big Bands und Beine schwingen à la Charleston.

Claerchens Ballhaus
Anschließend geht’s ins Claerchens Ballhaus – um den Partner der Träume zu finden. Bild: Von Herta - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35765756

Sie können keinen Swing tanzen? Kein Problem. Um 21:30 Uhr gibt es eine kostenlose Einführung mit den nötigen Tanzschritten und dann heißt es: Slow, Slow, Quick, Quick.

www.ballhaus.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren