Newsletter abonnieren
Titel Kostuemverkauf Komische Oper
Bild: Monika Rittershaus
Kostümfundus zieht um

Komische Oper Berlin verkauft Kostüme

Die Komische Oper Berlin muss ihren Kostümfundus in kleinere Räume verlegen. Nicht alle Kostüme haben darin Platz. Nicht mehr benötigte Kostüme verkauft das Opernhaus am 16. September 2020 ab 10 Uhr an Interessierte Berlinerinnen und Berliner.

Rund 2.000 Kostüme stehen zum Verkauf. Die Komische Oper Berlin räumt ihren Kostümfundus auf und um, denn von den bisherigen 1.500 Quadratmetern Lagerfläche muss der gewaltige Fundus jetzt auf eine nur noch halb so große Fläche umziehen.

Kostümverkauf am 16. September ab 10 Uhr

„Wir mussten innerhalb von sechs Monaten neue Räume suchen und Abbau, Transport und Neueinrichtung über die Bühne bringen. Immerhin hatten wir Glück, dass wir überhaupt so schnell etwas Bezahlbares gefunden haben. Die Räume müssen beheizbar und belüftbar sein. Sonst werden die Stoffe feucht”, sagt Kostümdirektorin Katrin Kath gegenüber der BZ. Damit also genug Platz im neuen Fundus in der Kaiserin-Augusta-Allee in Moabit bleibt, sortieren die Mitarbeitenden seit Wochen Kostüme aus. Ein Teil wurde an das Deutsche Rote Kreuz gespendet. Der Rest soll am 16. September 2020 bei einem öffentlichen Kostümverkauf an den Mann oder die Frau gebracht werden.

Echte Highlights für den ausgefallenen Geschmack

Unter den aussortierten Kleidungsstücken warten echte Schätze auf die potenziellen Käufer. Von paillettenbesetzten Abendkleidern bis zu Ganzkörper-Tierkostümen! Zum Verkauf stehen Kleider, Röcke, Hosen, Jacken, Hüte, Gürtel, Handschuhe, Schuhe und Kinderkostüme aus über dreißig Jahren Musiktheater und aus vielen verschiedenen Inszenierungen der Komischen Oper Berlin.

Nicht in den Verkauf kommen allerdings die historischen Kostüme, vor allem die aus der Zeit vor dem Fall der Mauer und ältere Stücke, die bis zu 70 Jahre alt sind. Diese seien Teil der Geschichte des Hauses und auch der Handwerkskunst der Kostümgestalter und -näher.

Kostümverkauf in der Komischen Oper Berlin
16. September 2020, 10 Uhr
Behrenstraße 55-57
10117 Berlin

www.komische-oper-berlin.de

Die Berliner Sparkasse unterstützt die Komische Oper Berlin dabei, junge Menschen für die Schönheit des Musiktheaters zu begeistern. Herzstück der Zusammenarbeit ist das jährliche Mitsing-Projekt „Berliner Sing Along“ mit Berliner Grundschulen. Der für den 15. Juni 2020 geplante Sing Along mit 1000 Kindern aus dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg musste leider – wie alle Großveranstaltungen in diesem Jahr – ausfallen. Wer lesen möchte, wie stimmgewaltig vielfältig es ist, wenn 1.000 Kinder sich gemeinsam in die Herzen der Berlinerinnen und Berliner singen, der liest unseren Bericht aus dem letzten Jahr >>.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren