Newsletter abonnieren
Titel Kiez-app
Bild: Shutterstock
Stadtführer Smartphone

Kiez-App für Berlin

Nicht nur für Touristen: die App „Going Local“ von visitBerlin zeigt, was in den zwölf Bezirken der Stadt alles los ist. Mehr als 700 Tipps aus 12 Bezirken warten in der App.

D

er etwas andere Reiseführer“, nennt es die Berlin Tourismus GmbH visitBerlin. Die ideale Möglichkeit, fremde Ecken der Stadt kennen zu lernen, sagen wir: Denn die App Going Local Berlin bündelt mehr als 700 persönliche Berlin-Tipps, wie zum Beispiel Veranstaltungen und Restaurant-Empfehlungen sowie Touren und Videos. Ob zum Kräuterhof in Reinickendorf, nach Klein-Venedig in Spandau oder zur „Imaginären Manufaktur“ in Kreuzberg: die App führt Reisefreudige ans Ziel.

Zeigen, was in Berlin los ist

Mit der App möchte das Tourismusmarketing zeigen, was in Berlin alles los ist. Denn Berlin ist mehr als nur Alexanderplatz, Brandenburger Tor und Funkturm. Der Berliner Senat will demonstrieren, dass Berlin auch in seinen Randbezirken viel zu bieten hat. Lesen Sie dazu auch unser Interview mit Christian Tänzler von visitBerlin: Kultureller Schatz als Magnet für Touristen.

Die App ist kostenlos und sogar offline nutzbar. Berliner können so auch ohne Internet verborgene Orte entdecken. Die Navigation erfolgt über eine GPS-Ortung. Und wer sich mal verläuft; keine Sorgen: die Info-Points von visitBerlin sind ebenfalls eingezeichnet.

https://www.visitberlin.de/de/going-local-berlin-app

Formate: video/youtube

Diese Themen könnten Sie auch interessieren