Newsletter abonnieren
Titel Buch Das Grab Unter Der Couch
Buchverlosung

Das Grab unter der Couch – Spektakuläre Kriminalfälle in der DDR

Wir verlosen 3 Exemplare von „Das Grab unter der Couch – spektakuläre Kriminalfälle in der DDR“ von Klaus Behling.

Sie lieben Krimis und Kriminalfälle? Dann sollten Sie unbedingt ein Blick in “Das Grab unter der Couch“ werfen. In 35 Kapiteln schildert der Autor Klaus Behling verschiedene spannende Fälle der Kriminalgeschichte der DDR – einem Staat in dem man alles daran setzte, so wenig wie möglich über Mord und andere Verbrechen an die Öffentlichkeit kommen zu lassen.
Der ehemalige DDR-Diplomat Behling schildert eindringlich die spektakulärsten Fälle aus der DDR und zeigt so nebenbei auch den Umgang mit den Taten und Tätern. Teilweise wurden sie vertuscht und erst nach der Wende aufgearbeitet, über einige wurde aber auch in der DDR berichtet.

Spannende Fälle auch aus der Hauptstadt

Der erste Fall des Buches führt den Leser direkt nach Berlin, genauer nach Karlshorst. Dort erschlug eine 19-jährige Tochter ihre Mutter im Streit mit einem Beil, versteckte die Leiche anschließend unter der Couch, erzählte dem Stiefvater, die Mutter hätte ihn verlassen und lebte drei Jahre weiter in der Wohnung, ohne dass der Mord entdeckt wurde.
Erst als der Stiefvater die tote Mutter entdeckte und sich gemeinsam mit der Täterin der Staatsanwaltschaft stellte, begann ein Gerichtsverfahren. In dssen Verlauf kommt das Matyrium der Tochter ans Tageslicht, die unter Mutter und Stiefvater schreckliche Taten erleiden musste.
Ein zweiter Fall aus Berlin erzählt die Geschichte des dreifachen Mörders Hilmar Swinka, der als Sektionshilfe in der Charité tätig war und den perfiden Plan entwickelte, seine Ex-Frau zu töten und zu sezieren, vorher allerdings an zwei ehemaligen Geliebten seinen Mord probte – wie er es nannte. So tötete er innerhalb von 24 Stunden drei Menschen auf ungeheuerliche Weise. Sein Fall blieb, im Gegensatz zu dem der Mutter-Mörderin Sonja, geheim. Hilmar Swinka wurde 1970 in Leipzig hingerichtet.

Sie wollen noch mehr über die Kriminalgeschichte der DDR erfahren? Dann schreiben Sie bis zum 31. Dezember 2019 eine E-Mail mit dem Stichwort „Kriminalfälle“ an berliner.akzente@berliner-sparkasse.de und gewinnen Sie eines von drei Exemplaren von „Das Grab unter der Couch – spektakuläre Kriminalfälle in der DDR“.

Das Grab unter der Couch – spektakuläre Kriminalfälle in der DDR

Klaus Behling
Jaron Verlag
344 Seiten
www.jaron-verlag.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren