Newsletter abonnieren
Titel Fahrrad-ausfluege
Bild: Shutterstock
Berlin entdecken

Berlin-Ausflüge mit dem Fahrrad: 10 Tipps für Familien, Abenteurer und Paare

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen beginnt wieder die Freiluftsaison in Berlin. Das sind unsere 10 schönsten Berlin-Ausflüge mit dem Fahrrad für Stadt-Abenteuer, für romantische Stunden – und für den gemeinsamen Familien-Spaß in Berlin.

Berlin-Ausflüge mit dem Fahrrad für Stadt-Abenteurer

1) Klettern im Volkspark Jungfernheide

Berlin-Ausflug mit dem Fahrrad: Ab in den Wald gen Nordwesten. Abenteuerlustige erwartet im Waldhochseilgarten Jungfernheide ein tolles Angebot aus zwölf Parcours mit mehr als 2.000 Meter Kletterstrecke in Höhen zwischen 2 und 17 Metern. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade.

Auf neun Parcours klettern Erwachsene und Jugendliche – für Kinder ab sechs Jahren gibt es drei Kinderparcours. Ein wackeliger Spaß für alle stand- und höhenfesten Kletterfreunde, mit dem Höhepunkt: sich einmal wie Indiana Jones oder Tarzan am Seil von Baum zu Baum zu schwingen.

2) Mountainbike-Tour im Grunewald

Wer sich im Freien auspowern will, kann mit dem Mountainbike in den Grunewald starten. Im größten Waldgebiet im Westen der Stadt gibt es Routen, die für Berliner Verhältnisse einiges zu bieten haben. Wie der Trail am Pechsee mit abwechslungsreichen Anstiegen und mittelschweren Downhill-Passagen. Sich mit Gleichgesinnten vernetzen und Routen planen ermöglicht die Plattform komoot.

3) Early Birds auf dem Boot

Mit einer Hand voll Freunden ein Boot mitsamt Skipper mieten und die Stadt vom Wasser aus erkunden. Der Bootsverleih Berlin Liquide möchte Berlin als grüne Metropole mit ihrer schönen Seen- und Flusslandschaft erlebbar machen. Das Highlight ist die Early-Bird-Tour, bei der man der Stadt in den frühen Morgenstunden beim Aufwachen zusehen und den Sonnenaufgang erleben kann.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#berlinliquide escaping the weater

Ein Beitrag geteilt von Toktokliquide (@berlinliquide) am

Berlin-Ausflüge mit dem Fahrrad für Familien

4) Entdeckungstour im Natur-Park-Südgelände

In der dschungelartigen Naturlandschaft des ehemaligen Rangierbahnhofs in Schöneberg können Kinder mitten in der Stadt Natur hautnah erleben. Verwilderte Bahnrelikte erinnern an die frühere Nutzung des Geländes, sogar eine originale Dampflok gibt es hier zu bestaunen. Es gibt geführte Wanderungen, Märchenlesungen und kreative Mit-Mach-Angebote.

5) Kunst trifft Minigolf

Nuture Art
Bild: Jacki Cronimund

Für Minigolf-Fans mit einem Faible für Kunst ist die Anlage des Projekts “nuture ART” auf dem Tempelhofer Feld eine gelungene Mischung. Hier verbindet sich Freizeitsport mit Kunst und Natur. Jede der 18 Bahnen wurde von einem anderen Künstler gestaltet und erfordert besondere Geschicklichkeit. Zum Beispiel muss man Vögel zum Schnattern bringen oder ein Feuer entzünden. Ein großer Spaß für kleine Kinder.
nuture-art.de

6) Naturvasen basteln

Bucg Naturgeschenke

Den Frühling ins Haus holen: Naturvasen lassen sich ganz einfach aus den Mitbringseln vom ersten Waldspaziergang basteln. Stöckchen und Zweige, Rinden, Kiesel, Moos oder Federn werden gesäubert und getrocknet. Dann mit der Heißklebepistole auf leere Marmeladen- oder Gurkengläser kleben. Fertig! Viele weitere Geschenkideen aus Naturmaterialien hat die Autorin Helena Arendt in dem Buch “Naturgeschenke. 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern” gesammelt und herausgegeben.

Berlin-Ausflüge mit dem Fahrrad für Paare

7) Spaziergang am Schlachtensee

Den Stadttrubel hinter sich lassen bei einem Spaziergang rund um den beschaulichen Schlachtensee. Umsäumt wird er von einem sieben Kilometer langen Uferweg, ideal für ungestörte Augenblicke und lange Gespräche. Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, kann man sich mit klassischer Kost im Restaurant Fischerhütte für den Rückweg in die Stadt stärken. Der Legende nach soll um 1759 hier für die Fischer eine Hütte erbaut worden sein. Hoher Romantikfaktor: Im großen hellen Festsaal werden im Sommer Hochzeiten gefeiert.

8) Tanz in den Frühling

Ob Tango, Swing, Salsa oder Walzer: Sobald das Wetter mitspielt, wird die Open-air-Tanzsaison in der Strandbar Mitte am Spreeufer des Monbijou-Parks eröffnet. Fast jeden Abend gibt es einen Tanzkurs. Gestartet als Geheimtipp mit aufgeschüttetem Ostsee-Sand und wackeligen Liegestühlen, ist die Strandbar Mitte seit vielen Jahren ein Eldorado für Freunde des unorthodoxen Paartanzes. Wenn sich die glitzernde Discokugel dreht und rhythmische Klänge über der Spree zu hören sind, ist endlich Frühling in Berlin!

9) Flohmarkt-Freuden

Der Klassiker: Am Wochenende nach einem späten Frühstück über den Flohmarkt am 17. Juni zu bummeln. Dabei lassen sich vielleicht noch unbekannte Seiten des Partners oder der Partnerin entdecken. Etwa verheimlichte Sammel-Leidenschaften für alte Platten oder zerfledderte Schmöker. Noch mehr schöne Flohmärkte vor der Haustür, stellen wir Ihnen in unserem Artikel vor: Der große Flohmarkt-Check.

10) Picknick im Tiergarten

Und wenn sich der Hunger wieder meldet, findet man auf einer der weitläufigen Wiesen im benachbarten Tiergarten einen ruhigen Picknickplatz. Wer keine Lust hat, sich selbst um die Snacks zu kümmern, kann sich den Picknickkorb mit Leckereien füllen lassen: picnic-berlin.com/lieferservice.

Berlin ist bunt und einzigartig. Entdecken Sie außergewöhnliche Stadttouren durch das besondere Berlin in unserem Stadttouren-Spezial: Wir zeigen euch die Stadt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren