Titel Ausstellung Tod
Bild: Promo
Ausstellung

Reisepass ins Jenseits

Es ist eine der erfolgreichsten Kinder-Ausstellungen in Deutschland gewesen: jetzt kommt die interaktive Ausstellung „Erzähl mir was vom Tod!“ zurück ins FEZ Berlin. Bis Juli 2018 können Kinder hier auf spielerische Weise an unser aller Endlichkeit herangeführt werden.

E

ine echte Grabstätte als Archäologe untersuchen, ein Bild für das gestorbene Haustier malen, einen Reisepass fürs Jenseits bekommen und Antwort auf die Frage finden, warum eigentlich Menschen und Tiere sterben müssen: Das alles bietet die Mitmach-Ausstellung „Erzähl mir was vom Tod!“ im Alice-Museum für Kinder im FEZ-Berlin.

Diese ungewöhnliche und sensibel umgesetzte Schau soll es Eltern erlauben, ihre Kinder ohne Scheu an das Tabu-Thema Tod heranzuführen. Die großen und kleinen Besucher lernen, wie sich andere Kulturen mit dem Thema auseinandersetzen. Erfahrungsgemäß kommen hier die Generationen zusammen, „Omas und Opas kommen mit ihren Kindern und den Enkeln und tauschen sich über den Tod und das Leben aus“, weiß die Leiterin des Alice-Museums für Kinder, Claudia Lorenz.

So kommen Menschen zwischen 6 und 99 Jahren in die Ausstellung, um sich mit diesem vielschichtigen Thema auseinanderzusetzen: poetisch, künstlerisch und kulturübergreifend.

Erzähl mir was vom Tod
bis 1. Juli 2018 im Alice-Museum für Kinder FEZ Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
www.alice-museum-fuer-kinder.fez-berlin.de
12 – 18 Uhr, Preise ab 4 Euro

Diese Themen könnten Sie auch interessieren