Newsletter abonnieren
Titel Hutdesignerin Cornelia Plotzki
Bild: Thomas M. Jauk
Interview

Berliner Weihnachtsmärkte: „Handgemachtes ist immer stärker angesagt“

Nachgehakt bei Cornelia Plotzki: Die Hutdesignerin hat seit 16 Jahren einen Stand beim „WeihnachtsZauber“ auf dem Gendarmenmarkt in Berlin.

Sie zählen zu den Urgesteinen des Weihnachtsmarktes am Gendarmenmarkt …
Ja richtig. Seit 2003 gibt es diesen stimmungsvollen Markt, seit 2004 bin ich dabei – und freue mich schon wieder riesig darauf.

Was macht für Sie den Reiz aus?
Es geht sehr familiär zu. Im Kunsthandwerkerzelt bin ich umgeben von Kollegen, die alle wunderschöne Dinge produzieren. Die Besucher sind bester Stimmung. Manche kommen mit einem Glühwein zu uns ins Zelt, um sich ein wenig aufzuwärmen – und entdecken dann all die tollen Sachen.

Ärgern Sie sich manchmal über glühweinselige Besucher?
Nein. Das ist kein Markt, auf dem sich Besucher betrinken. Wenn sie herkommen, um Hüte aufzuprobieren oder auch um den Filz mal in natura zu fühlen, dann freut mich das. Der Markt ist für mich ein wichtiger Platz, um meine Werke vorzustellen.

Und auch um zu zeigen, wie ein Hut gemacht wird?
Es wird auch diesmal eine kleine Nähecke geben. Aber das ist natürlich sehr reduziert, nicht vergleichbar mit meiner Werkstatt. Dennoch kann ich hier zeigen, was ich mache – und anbieten, was die Menschen sich trauen zu tragen.

Macht es einen Unterschied, ob Sie die Kreationen Ihres Labels „Coy – art to wear“ in Ihrem Hutsalon in den Hackeschen Höfen oder auf dem Weihnachtsmarkt anbieten?
Beides ergänzt sich. Auf dem Markt ist schon mancher Berliner auf mich aufmerksam geworden, der zuvor noch nie in meinem Geschäft war.

Hat sich der Weihnachtsmarkt über die Jahre verändert?
Handgemachtes ist immer stärker angesagt. Voriges Jahr haben neben den praktischen, wandelbaren Mützen gerade meine hochwertigen Filzhüte im 20er-Jahre-Stil enormen Zuspruch gefunden.

Sind Sie eigentlich ein Weihnachtsmensch?
Einen Baum zu haben und zu schmücken, finde ich schön. Ich nehme den Advent als die Zeit des Dekorierens wahr. Aber den Trubel rund ums Fest mag ich gar nicht.

WeihnachsZauber auf dem Gendarmenmarkt, ab 25.11., täglich 11–22 Uhr
www.berliner-hutsalon.de

Sie suchen Inspiration für Ihren Besuch auf Berliner Weihnachtsmärkten? Hier finden Sie die schönsten Berliner Weihnachtsmärkte 2019 >>

Diese Themen könnten Sie auch interessieren