Titel Tag Der Deutschen Einheit
Bild: David von Becker
Tag der Deutschen Einheit

Deutschland und die Welt feiern in Berlin

Jedes Jahr richtet ein anderes Bundesland die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus. Dieses Jahr hat das Land Berlin die Ehre – und verspricht drei Tage lang „eine runde Sache“ im Tiergarten.

U

nter dem Motto „NUR MIT EUCH“ lädt das Land Berlin für den 1. bis 3. Oktober zum großen Bürgerfest rund um den Tag der Deutschen Einheit. Einer der zahlreichen Schwerpunkte ist der Kinder- und Familienbereich. Mitten im Tiergarten, um den Floraplatz, erwarten die Besucherinnen und Besucher jeder Altersgruppe zahlreiche Angebote, bei denen entdeckt, getüftelt, gespielt, gebastelt, und entspannt werden kann.

Runder Tisch als gestalterisches Hauptelement

Und auch hier ist das Bürgerfest-Motto präsent: Symbol dafür ist der „Runde Tisch“, der bewusst als durchgängiges, gestalterisches Element eingesetzt wird, an dem es keine Hierarchien, kein höher, kein tiefer, kein oben oder unten gibt. Die Kinder und Jugendlichen kommen hier zusammen, diskutieren, spielen, lernen Neues und können gemeinsam etwas erreichen. Spielerisch erfahren sie so, wie es zur Deutschen Einheit kommen konnte – durch offenen Dialog und gemeinschaftliches Handeln mutiger Menschen, der Bürgerinnen und Bürger und unserer Gesellschaft.

Kuratiert wird dieser Bereich von der S27 – Kunst und Bildung. Die S27, benannt nach dem Sitz des Vereins in der Schlesischen Straße 27 in Kreuzberg, versteht sich als Kunstlabor für junge Leute, die die Welt verändern wollen und widmet sich seit über 30 Jahren der künstlerischen und ästhetischen Bildung von jungen Menschen.

Little-sun
Bild: Franziska Russo

Gemeinsam mit den Partnern steht dieser Bereich stellvertretend für das gesamte Bürgerfest für die gelebte, gesellschaftliche Vielfalt Berlins: für den Dialog der Religionen, für die Integration von Geflüchteten, für Toleranz und Miteinander, für Kunst, Kultur und Innovation.

Tiergarten wird zum Parcours für Groß und Klein

Zum Tag der Deutschen Einheit verwandelt die S27 gemeinsam mit der Künstlerin Seraphina Lenz den Tiergarten in einen Parcours. Mitmachen kann jeder, Altersbegrenzungen gibt es keine. Ein Open Air-Fotostudio mit Kostümkiosk lädt ein, sich vor urbanen zeitgenössischen und historischen Abbildungen, den „Postcards from Berlin“, fotografieren zu lassen. Auf der „HAPPY BIRTHDAY“-Einheit-Fläche können Besucherinnen und Besucher Blumenkränze und Girlanden flechten. Berlins größtes Bälle-Bad, ein Filmstudio und eine Kinderdisko erwarten ebenfalls die großen und kleinen Festbesucher. Sie können T-Shirts selbst bedrucken, an Bastel- und Handwerk-Workshops teilnehmen oder in der SchlesiLounge einfach nichts tun und chillen.

Die Berliner Zwergstadt beschäftigt sich mit der Konzeption und Umsetzung von neuartigen und vielseitigen Kinderspielbereichen für Veranstaltungen und zaubert beim Bürgerfest inmitten des trubeligen Veranstaltungsgeschehens einen Wohlfühlort für Kinder und Eltern. Abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten laden Kinder unterschiedlichster Altersstufen, Interessen- und Stimmungslagen zum entspannenden, lebendigen und kreativen Verweilen ein. Die abwechslungsreichen Angebote der Zwergstadt, die auch bei Festivals wie dem Lollapalooza dabei sind, beweisen, dass es mehr gibt als Hüpfburg und Kinderschminken.

FEZ machen im Tiergarten

Auch das FEZ-Berlin, Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum, das sich als Haus der Begegnung, Vielfalt und des regen Dialogs der Kulturen versteht, ist Partner im Kinder- und Familienbereich und bringt das Format „FEZ machen“ in den Tiergarten. Spiel, Sport und Bewegung, Kunst und Kultur, technische Angebote sowie Spiele für ganz Kleine stehen im Mittelpunkt.

Unter dem Motto „Nimm die Sonne in die Hand“ bietet Little Sun Solarenergie zum Anfassen und Mitmachen. Little Sun ist ein globales Projekt des international renommierten, dänisch-isländischen Künstlers Olafur Eliasson mit dem Ziel, erschwingliche Solarenergie zu den Menschen zu bringen, die ohne konstante Stromversorgung leben. Weltweit arbeitet Little Sun mit kreativen Aktionen und Workshops daran, Bewusstsein für Solarenergie, Energiezugang für alle und die UN-Nachhaltigkeitsziele zu schaffen – so auch beim Bürgerfest. Neben einem Infostand über Solarenergie, Energiezugang und Möglichkeiten, sich zu engagieren, können Kinder hier mit Hilfe eines Langzeitbelichtungsbildes ein eigenes „Sunlight Graffiti“ mit Solarlicht malen.

Weiterer Partner ist das Berliner Forum der Religionen, bei dem Menschen aus über 100 Religionsgemeinschaften, religionsübergreifenden Zusammenschlüssen und spirituellen Gruppen zusammenarbeiten. In dem vom Forum gestalteten Bereich können sich Kinder mit unterschiedlichen Religionen auseinandersetzen und diese kennenlernen.

Auf dem 200 Quadratmeter großen Fußballfeld des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR können sich große und kleine Fußballfans austoben.

Angrenzend an den Kinder- und Familienbereich, ebenfalls kuratiert von der S27, steht auf der Straße des 17. Juni die Ausstellung „Weltstadt”, eine Stadtlandschaft, aufgebaut in einem Autoscooter und gestaltet von jungen Geflüchteten aus Ländern Afrikas sowie dem Nahen- und Mittleren Osten. Präsentiert wird eine Modellstadt mit Gebäuden aus Pappe, Holz und allerhand Sammelgut, die die Biografien ihrer Erbauerinnen und Erbauer mit Brüchen und Aufbrüchen widerspiegelt.

Neben dem Themenbereich für Kinder & Familie bietet das Bürgerfest, das in Zusammenarbeit und mit der Unterstützung von mehr als 200 Partnern gestaltet wird, Programmaktivitäten in weiteren Themenbereichen wie „Geschichte & Erinnern”, „Musik & Kultur”, „Sport & Bewegung” und „Zukunft & Innovation” an.

Aus zwei mach eins

Andrang an der Sparkassenfiliale am Alexanderplatz 1. Juli 1990
Sparkassenfiliale am Alexanderplatz: Zur Währungsunion am 1. Juli 1990 wurden 1,5 Millionen Ostberliner Sparkassenkonten umgestellt. Bild: Meyborg / laif

Ebenfalls als Partner dabei ist die Berliner Sparkasse. Auch sie hat im geteilten und wiedervereinigten Deutschland Geschichte geschrieben. Noch in der Nacht des 9. November 1989 wird die Auszahlung des Begrüßungsgeldes für DDR-Bürger organisiert. Im Expresstempo wird die Währungsunion mit der Umstellung von 1,5 Millionen Ostberliner Sparkassenkonten sowie der technischen Infrastruktur vorbereitet. Unmittelbar nach der Deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 erfolgt der Zusammenschluss der seit 1948 getrennten Sparkassen Ost und West zur Berliner Sparkasse.

In diesem Jahr ist die Berliner Sparkasse 200 Jahre alt geworden. Ein Grund mehr, die Wiedervereinigung mit Berlinerinnen und Berlinern sowie allen Gästen der Stadt zu feiern. Unter dem Geburtstagsmotto “Berliner verstehen sich” erwartet die Festbesucher am Jubiläumsstand der Berliner Sparkasse beispielsweise ein spannendes Zeitreise-Quiz zu Berlin und seiner Sparkasse sowie ein persönliches Berlin-Souvenir aus der Fotobox. Außerdem stellt die Berliner Sparkasse mit zwei Geldautomaten die Bargeldversorgung auf dem Festgelände sicher und ist Teil der Ausstellung „Geschichten der Einheit“.

Das Herzstück des Bürgerfestes befindet sich auf und um den Platz der Republik herum, dem historischen Ort, an dem am 3. Oktober 1990 die deutsche Einheit vollzogen und erstmals gefeiert wurde. Vor dem Reichstag und Bundeskanzleramt präsentieren sich die 16 Bundesländer, der Bundestag, der Bundesrat, das Berliner Abgeordnetenhaus, die Bundesregierung sowie der Zipfelbund.

Weitere Informationen:
www.tag-der-deutschen-einheit.de
www.facebook.com/TdEBerlin2018
www.twitter.com/TDE2018Berlin

Diese Themen könnten Sie auch interessieren