Newsletter abonnieren
Titel Fuenf
Bild: Shutterstock
Zahl des Monats

5

Tage Bildungsurlaub, so viele stehen jedem Arbeitnehmer im Kalenderjahr zu. Noch nie davon gehört? Wir erklären, worauf Sie achten müssen.

J

edes Jahr verschenken Arbeitnehmer fünf Urlaubstage. Denn, was die wenigsten wissen, jedem, der in einem Angestelltenverhältnis arbeitet stehen pro Kalenderjahr 5 Tage Bildungsurlaub zu.
Dabei geht es aber nicht um klassischen Urlaub – Sonnenbaden am Strand oder Wandern in den Bergen, aber dennoch kann der Bildungsurlaub in anderen Städten und sogar Ländern verbracht werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Exkursion nach Unna, um mehr über die Elbe zu erfahren oder einem Arabischkurs in Marokko?
Voraussetzung ist, dass die Veranstaltung von der zuständigen Senatsverwaltung als Bildungsangebot anerkannt wird. Außerdem muss die Bildungsveranstaltung der beruflichen Weiterbildung dienen und Kenntnisse vermitteln, die im ausgeübten Beruf angewendet werden können.
Für Auszubildende gelten ein paar andere Regeln. Für sie und andere Berufstätige unter 25 Jahren gibt es im Jahr sogar bis zu 10 Tage Bildungsurlaub. Azubis können sich allerdings nur für politische Bildungsveranstaltungen freistellen lassen.
Übrigens: Wer sich auf eine Prüfung vorbereitet, kann den Bildungsurlaub nur dann in Anspruch nehmen, wenn die Prüfung selbst Bestandteil einer Bildungsmaßnahme ist.
Weitere Informationen zu Bildungsurlaub in Berlin erfahren Sie hier >>

Diese Themen könnten Sie auch interessieren