Newsletter abonnieren
Titel Zahl 65
Bild: Shutterstock
Zahl des Monats

65

Wer als Karriereweg nach der Schule eine Ausbildung anstrebt, der wünscht sich vor allem nette Kolleginnen und Kollegen.

W

er in eine Ausbildung startet, für den beginnt damit auch oft ein komplett neuer Lebensabschnitt. Klar, dass sich viele junge Menschen daher wünschen, in dieser Ausbildung mit netten Kolleginnen und Kollegen umgeben zu sein. 65 Prozent der zukünftigen Auszubildenden wünschen sich nette Mitarbeiter an der neuen Arbeitsstelle. Das geht aus einer Umfrage von Trendence unter Berufseinsteigern aus 2019 hervor.

Männer wollen eher sympathische Kollegen

Bei den männlichen Azubis hoffen mit 58,7 Prozent sogar etwas mehr auf sympathische Kollegen als bei den Frauen, hier sind es mit 57,8 Prozent rund 1 Prozent weniger. Grundsätzlich sind sich Männer und Frauen bei ihren Anforderungen an den zukünftigen Ausbildungsplatz recht ähnlich. Dennoch sind es eher die Jungs, die in Unternehmen arbeiten wollen, die erfolgreich und innovativ sind. Ein hohes Ausbildungsgehalt ist ebenfalls wichtig, zudem ein attraktiver Standort. Frauen wollen lieber einen fairen Bewerbungsprozess, eine gute Betreuung während der Ausbildung sowie, dass das Unternehmen soziale und ökologische Verantwortung trägt.

Studenten setzen auf die Karriere

Junge Menschen, die ein Studium beginnen, nennen gute Karriereaussichten an erster Stelle. Bei dual Studierenden sind es ebenfalls Karriereaussichten und nette Kollegen. Ein fairer Bewerbungsprozess landet aber bei allen Gruppen – Azubis, Studierende und dual Studierende – auf dem zweiten Platz.

Wie Auszubildende der Berliner Sparkasse ihren Berufsalltag erleben, erfahren Sie in unseren Azubiporträts >>

Diese Themen könnten Sie auch interessieren