Newsletter abonnieren
14 Berliner Ensemble
Bild: Matthias Horn
14. Dezember

Brecht sehen im Berliner Ensemble

Wir verlosen 3×2 Freikarten für Bertolt Brechts „Der kaukasische Kreidekreis“ am 22. Januar 2018 im Berliner Ensemble.

Hinweis: Die Verlosung für dieses Türchen ist bereits beendet.

Die Teilnahme an diesem Gewinnspiel ist nicht mehr möglich. Die Gewinnerinnen und Gewinner der Gutscheine sind bereits ermittelt, die Pakete gepackt. Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie Post von uns. Was hinter dem heutigen Türchen steckt, erfahren Sie auf der Startseite des Adventskalenders.

D

as Berliner Ensemble, benannt nach Bertolt Brechts weltberühmter Kompanie, ist eine der renommiertesten Bühnen Deutschlands. Als Brecht 1954 mit seinem Berliner Ensemble in das Theater am Schiffbauerdamm einzog, inszenierte er als erstes „Der kaukasische Kreidekreis“. Mit Michael Thalheimers Inszenierung von Brechts Parabel über Eigentum, Besitz und Moral feierte auch die neue Intendanz diese Spielzeit Einzug in das Berliner Ensemble.

Der kaukasische Kreidekreis: Handlung

Die Handlung im Kreidekreis ist modellhaft klar und dialektisch schön: Bei einer Revolution lässt die fliehende Gouverneursfrau ihr Baby zurück. Ihre Magd Grusche findet das Kind und überlegt eine Nacht lang, ob sie als alleinstehende Frau im Krieg ein kleines Kind retten kann. Sie entscheidet sich für das Kind. Auf der Flucht gerät sie in immer größer werdende Schwierigkeiten an deren Ende sie vor ein Gericht gestellt wird, da die Gouverneursfrau ihr Kind zurückhaben will. Die Zeiten haben sich wieder geändert, jetzt ist das Kind der Erbe eines großen Vermögens. Doch kurz bevor die alte Herrschaft die Zügel wieder fest im Griff hat, gibt es eine kurze Zeit der Anarchie, in der der Richter Azdak herrscht. Seine Richtersprüche sind gefürchtet bei den Reichen und ein Segen für die Armen. Die Frage, die hier verhandelt wird, ist von ebenso großer Schlichtheit wie politischer Eindringlichkeit: Wem gehört die Welt?

Die Presse lobt Thalheimers Inszenierung: “Eine Wucht, der entschlackteste Brecht den man sich nur wünschen kann.“ (SZ) und nennt Hauptdarstellerin Stefanie Reinsperger „eine Sensation“ (Berliner Morgenpost). Der Theater-Star aus Österreich war 2015 Nachwuchsschauspielerin und Schauspielerin des Jahres und ist in der Hauptrolle Grusche zum ersten Mal in Berlin zu sehen.

Wir verlosen 3×2 Freikarten für Bertolt Brechts „Der kaukasische Kreidekreis“ am 22. Januar 2018 im Berliner Ensemble. Um an der Verlosung teilzunehmen, beantworten Sie einfach die untenstehende Quizfrage (Teilnahmeschluss: 16. Dezember 2017). Die Gewinner werden per Post benachrichtigt.

Der kaukasische Kreidekreis
Montag, 22. Januar
19:30 Uhr
Berliner Ensemble
www.berliner-ensemble.de/inszenierung/der-kaukasische-kreidekreis

Brechts Stücke und Poesie hatten mir im Krieg sehr geholfen, sodass der Besuch des Berliner Ensembles nach meiner Ankunft in Deutschland der beste Anfang für ein neues Kapitel meines Lebens war. Waelthefirst aus Syrien

Das Zitat stammt aus dem Wettbewerb „Mein Ort in Deutschland” des Goethe-Instituts. 1.200 internationale Teilnehmer haben dabei jene Ort vorgestellt, die sie durch Atmosphäre, Begegnungen oder Ideen beeindruckt haben. Wir haben darin ein paar wunderbare Liebeserklärungen an Berlin und durften diese veröffentlichen: Über einen historischen Tatort, erfrischende Tänze im Regen, Berliner Gerüche lesen Sie in unserem Artikel „Berliner Lieblingsorte”.

Der Artikel hilft Ihnen übrigens auch bei der Beantwortung der Quizfrage.