Newsletter abonnieren
Teaser Berliner Verstehen Sich
Bild: Berliner Sparkasse
Umfrage

Berlin und seine Sparkasse

Ich bin ein Berliner: Vier von fünf Hauptstädtern identifizieren sich mit dieser Aussage. Das ergab eine repräsentative Umfrage, die die Berliner Sparkasse zum Auftakt ihres Jubiläumsjahres in Auftrag gegeben hat.

81 Prozent der Berliner lieben ihre Stadt und blicken optimistisch in die Zukunft. Besonders zufrieden sind die Berliner mit dem vielfältigen Freizeitangebot (63 %), den Einkaufsmöglichkeiten (50 %) und dem öffentlichen Nahverkehr (37 %). Sorgen bereiten vor allem der Bildungsbereich (68 %), der Mangel an günstigen Wohnungen (58 %) und die Integration von Flüchtlingen (56 %).

Wünsche der Berliner an ihre Sparkasse

Und welche Wünsche haben die Berliner an ihre Sparkasse? Das dichte Netz an Geldautomaten ist für 50  Prozent entscheidend, 38  Prozent legen Wert auf persönliche Ansprechpartner, 31 Prozent auf eine Filiale in der Nähe.

Die Mehrheit der Berliner steht Finanz-Innovationen skeptisch gegenüber: Zwei Drittel finden es „unnötig” oder „albern”, Kleinbeträge mit dem Smartphone zu bezahlen. Deshalb führen ebenso rund zwei Drittel der Berliner immer mindestens 25 Euro Bargeld im Portemonnaie mit sich.

Wie es insgesamt um das Bargeld steht lesen Sie in unserem Artikel „Bares macht sich rarer.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren