Newsletter abonnieren
Titel Spar-apps
Bild: Shutterstock
Gutscheinportale

Sparen per Web und App: Die besten digitalen Spar-Helfer

Ob Rabatte, Gutscheine oder Preisvergleiche: Mit dem Smartphone und Internet können Sparfreunde eine Vielzahl von Preisnachlässen aufspüren. BerlinerAkzente zeigt die besten Apps und Web-Seiten, die den Geldbeutel schonen und dem Anwender mehr Spielräume für die großen Wünsche verschaffen.

B

eim Sparen haben die Deutschen im europäischen Vergleich die Nase vorn. In keinem anderen EU-Land gehen die Bürger behutsamer mit Geld um. Das zeigt eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach. Doch trotzdem: Auch hierzulande bleibt oft am Ende des Monats zu wenig Geld auf dem Konto und im Portemonnaie übrig. Die Preise für Lebensmittel und Konsumgüter steigen zudem kontinuierlich, das Gehalt bleibt jedoch bei vielen gleich.

Mit dem erhöhten Aufkommen von Smartphones haben sich auch Apps und Webseiten zum Thema Sparen explosionsartig vermehrt. Allerdings fehlt leider oft die Transparenz für Verbraucher. „Den Anspruch auf Seriosität erheben alle Sparseiten im Internet“, sagt Andrea Frank von der Berliner Verbraucherzentrale. „Je mehr Zeitdruck aber auf die Verbraucher ausgeübt wird, desto skeptischer sollten diese sein.“ Die Juristin rät, sich nicht von der Panikmache diverser Anbieter leiten zu lassen, sondern Zeit für Preisvergleiche einzuräumen und in Ruhe zu kaufen. So lassen sich böse Kauffallen vermeiden.

Wir haben die Angebote im Web und auf dem Smartphone geprüft und geben 16 Tipps, wie Sie geschickter haushalten und mehr am Monatsende übrigbehalten, ohne sich einschränken zu müssen.

Schluss mit der Zettelwirtschaft

Kundenkarten könnten so nützlich sein – hätte das Portemonnaie doch etwas mehr Platz. Die Anwender von Stocard können auch so satte Rabatte einstreichen, denn diese App vereint viele gängige Kundenkarten. An der Kasse wird statt der Plastikkarte das Handy abgescannt. Doch Achtung: Manche Nutzer berichten von ahnungslosem Kassenpersonal, das noch nicht mit der Anwendung vertraut ist.

Reposito
Nie mehr Kassenzettel vermissen: Die App „Reposito“ scannt sie ein. Bild: Promo

Ohne bergeweise Papierkram durchwühlen zu müssen, können Privathaushalte mit check24.de prüfen, ob ein günstigerer Strom- oder Internetanbieter für sie infrage kommt. Gerade bei regelmäßig anfallenden Kosten lohnt sich der jährliche Vergleich – und häufig auch ein Anbieterwechsel.

Verbraucher, die ihre freie Zeit lieber mit Freunden verbringen, statt mit dem Lesen von Werbeblättern, sind bei kostenlos.de an der richtigen Adresse. Die vielfältigen Tipps sind übersichtlich kategorisiert und ermöglichen einen schnellen Überblick über Probe-Abonnements, Gewinnspiele oder Gratisproben.

Unschlagbare Deals

Die Groupon-App wirbt mit Rabatt-Deals für Fallschirmsprünge, Rindersteaks und vieles mehr. Inzwischen häufen sich kritische Stimmen, die Groupons Geschäftsmoral hinterfragen; Partner-Unternehmen, welche die Deals anbieten, würden kaum an den Aktionen verdienen. Dennoch: Groupon bietet Rabatte bis zu 70 Prozent auf die unterschiedlichsten Produkte. Hier wird jeder fündig.

Groupon Website
Raffinierte Rabatte: „Groupon“ bietet Deals für Shopping, Freizeit und mehr. Bild: Promo

Per Push-Nachricht werden Nutzer der App MyDealZ benachrichtigt, sobald neue Schnäppchen aus Gastronomie, Elektronik und anderen Bereichen verfügbar sind. Benutzerfreundlich ist die hohe Anpassungsfähigkeit: Wer zum Beispiel keine Deals zum Thema Reisen erhalten möchte, stellt diese mit nur einer Wischbewegung aus.

Die Webseite gutscheinpony.de ist die erste Anlaufstelle für Fans von Online-Shops. Für verschiedene Internet-Versandhäuser gibt es hier Rabatt-Codes und Gutscheine, die sich im virtuellen Warenkorb einlösen lassen. Schön ist auch die Kategorie „Gratisartikel“, die auf Werbegeschenke im Netz aufmerksam macht.

Eine weitere verlässliche Quelle für Gutscheine, die in Online-Shops verwendet werden können, ist die Webseite sparheld.de. Neben Rabatt-Codes finden Nutzer dort auch Coupons zum Ausdrucken, so können sie etwa beim Möbelkauf oder Essen sparen. Außerdem werden in einer Kategorie direkt Gratis-Produkte angeboten.

Wer Luxus-Kleidung tragen möchte, muss nicht immer Luxus-Preise zahlen. Die beliebte Seite dress-for-less.de bietet Marken- und Designerkleidung zu Outlet-Preisen. User können hier bis zu 70 Prozent des Preises einsparen, ohne Qualität einzubüßen.

Preisvergleiche leicht gemacht

Die App von Idealo bietet den Vergleich von über 90 Millionen Produkten aus ca. 30.000 Online-Shops. Hohen Spaß-Faktor bringt der integrierte Barcode-Scanner. Damit kann der Nutzer beim Einkauf im Ladengeschäft problemlos Produkte abscannen und sich einen umfangreichen Preisvergleich zwischen verschiedenen Anbietern einholen.

Frau Tablet Supermarkt
Vergleichen lohnt: Apps verraten direkt im Laden, wo Produkte günstiger erhältlich sind. Bild: shutterstock

Gerade bei größeren Anschaffungen, zum Beispiel aus dem Bereich der Elektronik, lohnt sich ein Blick auf guenstiger.de . Hier können sich User einen ausführlichen Überblick über Preisunterschiede im Netz verschaffen. Alle verlinkten Shops wurden einer Qualitätskontrolle unterzogen, wodurch die Gefahr einer Abzocke deutlich minimiert wird.

Reisen auf die preiswerte Art

Wen es zum Urlaub in ferne Gefilde zieht, sollte vorab die App des Anbieter für Airline-Vergleiche Skyscanner laden. Aus mehr als 1.000 Fluganbietern und Reisebüros filtert diese App die günstigsten Preise. Besonders spontane Reisende, die weder an eine Flugzeit noch an ein bestimmtes Reiseziel gebunden sind, werden mit Sicherheit fündig.

Mitfahrgelegenheit De
Unterwegs sparen: Mitfahrgelegenheit, Skyscanner und exbir bieten günstige Reise-Preise. Bild: Promo

Als Alternative zu Bus, Bahn und Flieger dient die App Mitfahrgelegenheit . Dort bieten Menschen, die eine Autofahrt planen, freie Plätze an. Mitfahrende beteiligen sich mit fünf bis sieben Euro pro 100 Kilometer an den Fahrtkosten. Zuletzt wurde das Unternehmen aufgrund der Buchungsgebühr von elf Prozent kritisiert. Der Vorteil des Portals gegenüber kostenlosen Carpooling-Anbietern ist jedoch eine hohe Verbindlichkeit über das Buchungssystem.

Extrem billig reisen – das verspricht die Webseite exbir.de . Hier gibt es ausgefallene Reiseschnäppchen, wie zum Beispiel für 1099 Euro mit 6 Stopps um die Welt zu fliegen. Exbir hält eine Vielzahl von Links zu Anbietern bereit, die das Budget schonen. Zahlreiche Spartipps von leidenschaftlichen Reisenden machen Lust auf Urlaub.

Kurzentschlossene werden beim Anbieter ltur.com fündig. 72 Stunden vor Abflug bietet der Ableger des Reisebüros TUI nochmals starke Preissenkungen unter der Kategorie „Super Last Minute“ an. Spannend wird es bei den Auktionen, die schon ab einen Euro anfangen. Wer hier eine günstige Reise ersteigert, beginnt den Urlaub mit Vorfreude und prallerer Geldbörse.

Keine überflüssigen Kosten

Den Vertrag im Fitnessstudio vor Jahren abgeschlossen und nie gekündigt? Damit ist jetzt Schluss; die Kündigungsmaschine Aboalarm schützt vor unliebsamen Vertragsverlängerungen. Eine besondere Funktion ist die Kündigung per Fax. Wer hätte gedacht, dass Smartphones und Faxgeräte einmal zusammentreffen?

Smartphone Geld
Von Aboalarm bis Kostenfinder: Spezielle Apps und Internetseiten warnen sogar vor vermeidbaren Kosten. Bild: shutterstock

Auch an Apps lässt sich sparen. Das ermöglicht die Anwendung Appsfire , die Nutzern vergünstigte und sogar kostenlose Apps anbietet. Ein schöner Weg für App-Entwickler, ihr Produkt an die breite Masse zu bringen und ein einfacher Weg für Smartphone-Fans, neue Apps auszuprobieren.

Eine etwas antiquiert aussehende und dennoch höchst nützliche Website ist 0180.info von teltarif: eine Online-Datenbank mit günstigeren und kostenfreien Ersatznummern für gebührenpflichtige Hotlines.

Banking und shoppen im Internet

Weitere Artikel rund um Sicherheit und Service beim Online-Banking und Shoppen im Internet finden Sie hier auf unserer Übersichtsseite.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren