Newsletter abonnieren
Titel Zuschuesse Wohnen
Bild: Pia Bublies
Förderung von Wohneigentum

Immobilien: Zuschüsse und Fördermöglichkeiten fürs Bauen, Kaufen oder Modernisieren

Wer eine Immobilie bauen, kaufen oder sanieren möchte, dem stehen eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Von Baukindergeld bis KfW-Förderung – wir stellen die wichtigsten Bauförderungen vor.

1. Wohnungsbauprämie

Die Wohnungsbauprämie können Bausparer ab 16 Jahren erhalten, wenn sie eine Wohnimmobilie kaufen, bauen oder modernisieren möchten.

Die Wohnungsbauprämie beträgt 8,8 Prozent der jährlichen Sparbeiträge bis 512 Euro, was einer Förderung von 45,06 Euro entspricht. Vorausgesetzt, das Einkommen liegt unter 25.600 Euro. Die Beträge steigen ab 2021 deutlich: 700 Euro geförderte Sparleistung pro Jahr, Einkommensgrenze 35.000 Euro, 70 Euro maximale Prämie. Für Verheiratete gelten bei allen Angaben die doppelten Werte.

www.berliner-sparkasse.de/bausparfoerderung

2. Baukindergeld

Damit werden seit September 2018 Familien mit Kindern unterstützt, die eine Immobilie kaufen oder bauen wollen. Das jährliche zu versteuernde Haushaltseinkommen darf bei Familien mit einem Kind 90.000 Euro nicht überschreiten, zuzüglich 15.000 Euro für jedes weitere Kind.

Für jedes Kind unter 18 Jahren gibt es einen jährlichen Zuschuss von 1.200 Euro über einen Zeitraum von maximal zehn Jahren – sofern das Eigenheim für eigene Wohnzwecke genutzt wird. Die Regelung gilt für Kaufverträge bzw. erteilte Baugenehmigungen bis zum 31. Dezember 2020.

www.berliner-sparkasse.de/baukindergeld

3. Wohn-Riester

Anspruch auf Wohnriester haben alle, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und die eigene Immobilie als Teil der Altersvorsorge planen.

Gefördert werden Spar- und Tilgungsleistungen für den Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums oder zur Ablösung von Krediten, mit denen Sie Ihr Eigenheim gekauft oder gebaut haben.

www.berliner-sparkasse.de/wohnriester

4. Wohngeld

Einkommensschwachen Arbeitnehmern und Praktikanten wird mit dem Wohngeld angemessenes bzw. familiengerechtes Wohnen ermöglicht. Es wird als Mietzuschuss für eine Mietwohnung oder als Lastenzuschuss für eine Eigentumswohnung beim Bezirksamt beantragt.

Die Höhe des Wohngeldes richtet sich nach den Wohnkosten und dem Haushaltseinkommen*. Wegen steigender Mieten wurden die Zuschüsse zu Jahresbeginn um durchschnittlich 30 Prozent angehoben.

Mehr zum Thema Wohngeld: www.bmi.bund.de/wohngeld

5. Förderprogramme der KfW

Das Angebot richtet sich an alle Haus- und Wohnungseigentümer sowie Erwerber, vor allem, wenn sie in die Energieeffizienz investieren. Die Förderung wurde durch das „Klimaschutzprogramm 2030“ massiv ausgebaut.

Hier erfahren Sie mehr über die neuen KfW-Förderungen ab 2020 >>

Die staatliche KfW Förderbank bietet eine Vielzahl von Programmen für alle, die bauen, kaufen oder modernisieren wollen. Hauptaugenmerk liegt auf Energieeffizienz, doch auch der Einbau von Einbruchschutz wird mit bis zu 1.600 Euro, barrierereduzierende Umbauten mit bis zu 6.250 Euro unterstützt. Eine individuelle Beratung zu Fördermitteln der KfW gibt es bei der Berliner Sparkasse.

www.berliner-sparkasse.de/foerderkredite

www.kfw.de

6. Förderung erneuerbare Energien der BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Außenkontrolle (BAFA) unterstützt Eigentümer, die in den Klimaschutz investieren. Bei Heizungsmodernisierung werden bis zu 45 Prozent der Kosten übernommen, für eine Energieberatung vor Ort gibt es bis zu 1.700 Euro.

www.bafa.de

In unserem Ratgeber „Steigende Energiekosten – nein danke“, erfahren Sie mehr über die Zuschüsse des BAFA >>

7. HeiztauschPLUS-Programm des Senats

Auch der Berliner Senat hat ein Energieeffizienz-Programm aufgelegt. Bei Einbau einer klimafreundlichen Heizung gibt es über die Investitionsbank Berlin (IBB) bis zu 4.500 Euro pro Anlage.

www.heiztauschplus.de

Gut beraten ins neue Heim

Ob Mieten, Kaufen, Bauen, Modernisieren oder Investieren: Die Berliner Sparkasse ist mit der Wohnwirtschaft und dem Immobilienmarkt in der Hauptstadt vertraut und bietet
einen exklusiven Service für Immobilienkäufer und -Eigentümer. Eine Übersicht finden Sie hier in unserem Immobilien-Spezial >>

Diese Themen könnten Sie auch interessieren