Newsletter abonnieren
Titel Planspiel
Bild: Planspiel Börse
Planspiel Börse 2019

Finale: Die Sieger stehen fest

Die Sieger stehen fest: In Berlin gewinnt das Schüler-Team „RGB“ vom Lessing-Gymansium aus dem Wedding die 37. Spielrunde des Planspiel Börse. Bei der Börsensimulation der Sparkassen erspielten sich die drei Jungbroker einen Depotwert von 57.185,64 Euro.

W

ir gratulieren den Gewinnern „RGB“ vom Lessing-Gymnasium zum Berliner ersten Platz im Schülerwettbewerb beim Planspiel Börse der Sparkassen. Am Ende konnten sich Abdulkadir Kara, Orhan Tas und Adam Zehhar gegen 302 anderer Schülergruppen in der Hauptstadt durchsetzen. Auf den zweiten Platz schaffte es das „Money Team“ von der Hans Litten Schule mit einem Depotwert von 54.615,51 Euro und damit knapp vor den Drittplatzierten von der Louise-Schroeder-Schule, dem Team „Flying Maufe“, die ihr Depot auf 54.079,09 Euro brachten.

Bundesweit unter den besten 50 Schülerteams

Insgesamt spielten in Deutschland rund 21.889 Spielgruppen beim Schülerwettbewerb mit, bei den Lehrern waren es 882 und bei den Azubis der Sparkassen 1047. Der Durchschnittswert der Depots lag unter den Schülern bei 49.993,79 Euro, Lehrerdepots schafften es auf ein Mittel von 50.659,68 Euro und Azubis auf 50.080,09 Euro.
Somit liegt das Gewinnerteam aus Berlin mit seinem Depot-Endstand von 57.185,64 Euro deutlich über dem Bundesdurchschnitt und schaffte es landesweit auf den 45. Platz. Das beste Team aus ganz Deutschland kommt in diesem Jahr aus Bayern, genauer von der Sparkasse Altöttingen-Mühldorf. Das Team „LS Capital“ erspielte sich einen Depotwert von 62.041,55 Euro. Im letzten Jahr schaffte es auch das Berliner Siegerteam auf das landesweite Treppchen und sicherte sich Platz zwei in der Gesamtwertung.

Motiv Planspiel
Bild: Planspiel Börse

Diese Aktien sorgten für Erfolg

Für die umsatzstärksten Werte sorgten in diesem Jahr die großen Player an der Börse: Amazon.com Inc., adidas AG, Alphabet Inc. und Apple Inc. Die Aktie mit der höchsten Steigerung war die von Tesla Motors Inc. Auf diese Aktie setzte auch das Sieger-Schülerteam aus Berlin und konnte damit rund 5.000 Euro Gewinn erwirtschaften. Außerdem handelten die drei Schüler mit Netflix-Aktien, Aktien der Volkswagen AG, Wirecard AG sowie Hugo Boss und Nokia Oyj. Betrachtet man die Börse der letzten elf Wochen, dann waren die Branchen Einzelhandel, Dienstleistungen, Internet und Medien sowie Konsum die stärksten.

Börse in ruhigeren Fahrwassern als im Jahr 2018

Trotz zunehmender politischer Spannungen wie dem Handelskonflikt zwischen den USA und China oder des ungeordneten Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union, überwog der Optimismus an den Aktienmärkten. Die Börse holte 2019 einen Teil dessen auf, was sie 2018 in Erwartung düsterer Zeiten verloren hatte. So konnten auch 43 Prozent der Teilnehmenden im Planspiel Börse einen Depotgewinn verzeichnen. Der Dax erreichte während der Spielzeit den höchsten Stand des Jahres. Mit einem Kursanstieg von 56 Prozent seit Spielbeginn am 25. September erwies sich die Aktie des US-Elektroauto-Herstellers Tesla wie schon im vergangenen Jahr als absoluter Gewinnbringer. Innerhalb der Nachhaltigkeitswertung behaupten sich Adidas, Allianz und Kering als besonders lukrativ.

Die erfolgreichsten Junganleger können sich jetzt auf zahlreiche Preise und unvergessliche Siegerevents freuen. Über das Berliner Siegerteam wird Berliner Akzente im Februar berichten.

Wie das Planspiel Börse funktioniert, erfahren Sie in unserem Beitrag “Im Bann der Kurse” >>

Das nächste Planspiel Börse beginnt im September 2020:
www.planspiel-boerse.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren