Titel Geldgeschenke
Bild: Shutterstock
Geld verschenken

Fünf Ideen für kreative Geld-Geschenke

Ob runde Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen: Häufig stehen Geldgeschenke ganz oben auf der Wunschliste der Gastgeber. Wie Sie diese mit kreativen Ideen zu einem ansehnlichen Geschenk machen, verraten wir hier.

M

ein Reisesparschwein freut sich über etwas Futter oder „Denkt an unser Kapital, dann wird das Schenken nicht zur Qual“: Mit Sprüchen wie diesen formulieren Geburtstagskinder oder Brautpaare ihren Wunsch häufig bereits in den Einladungen. Hier ein paar Anregungen für die nächste Feier, wie Sie kreativ Geld verschenken.

1. Ohne Moos nix los

Zahlreiche Synonyme für „Geld“ eignen sich hervorragend für dessen Verpackung: Füllen Sie ein größeres Glas einfach schichtweise mit Fröschen aus Weingummi, mit Kies, Knete, Kohle, Moos, Schotter und allem, was Ihnen sonst noch einfällt. Sie können auch eine Box benutzen, in der die Sachen in getrennten Fächern liegen. Natürlich sollte auch echtes Geld nicht fehlen. Wenn es schnell gehen muss, reicht auch ein einziger Wort-Ersatz.

Eurozeichen Moos
Bild: Shutterstock

Bei der Frage, was all diese Dinge eigentlich mit Geld zu tun haben, hilft ein Blick in den Duden: Kröten stammen beispielsweise von der niederländischen Bezeichnung „Gröschen/Groschen“ ab, Moos geht auf das hebräische Wort für Münze (ma’oth) zurück. Ein weiteres Wortspiel zum Nachbasteln ist eine Mausefalle, die Sie ganz einfach mit weißen Mäusen und Geldscheinen bestücken.

2. Verspielt und bunt

Warum nicht ein Origami-Kunstwerk aus Geldscheinen? Zum Beispiel ein Pferd oder Einhorn. Die Augen können sicherheitshalber mit einem Bleistift gezeichnet werden, der notfalls wegradiert werden kann. Zwar ist in Deutschland das Bemalen von Geldscheinen nicht offiziell verboten, denn rechtlich gesehen gehören sie den Bürgern. Doch ist niemand verpflichtet, diese Kunstwerke anzunehmen.

Geldscheine Origami-herz
Bild: Shutterstock

Die Falttechnik kann auch für kleine Fische genutzt werden, die fröhlich in ihrem Aquarium herum schwimmen: Füllen Sie dafür den Boden eines Einmachglases mit etwas Sand und bestücken Sie diesen mit kleinen Steinen und Pflanzen aus Krepppapier, Moosgummi oder Tonkarton. Schließlich werden die Geldfische mithilfe eines Nylonfadens und Tesafilm am Glasdeckel befestigt.

3. Liebe, Glück und Schokolade

Bereits Forrest Gump wusste: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man bekommt.“ Das gilt vor allem dann, wenn der ursprüngliche Inhalt – sagen wir einer Pralinenschachtel – teilweise durch Geldscheine ersetzt wird.

Euro-schein In Glueckskeks
Bild: Shutterstock

Für eine weitere freudebringende Überraschung sorgen Glückskekse, aus denen anstelle von konfuziuslastigen Botschaften plötzlich Euros kommen. Wer die Kekse nicht selber backen möchte, kann sie einfach im Asialaden kaufen. Dann können die ursprünglichen Zettel mithilfe von Pinzette und Holzstäbchen heraus genommen und die zusammen gerollten Geldscheine hinein getan werden.

Am besten eignen sich dafür Glückskekse mit einer möglichst weiten Öffnung. Zum Schluss kommen die fertigen Kekse in eine schön verzierte Asiabox oder ein anderes Behältnis nach Wahl.

Wer anstatt Glück die Liebe besonders hervorheben möchte, kann Herzen aus Geldscheinen falten und sie auf einem schönen Untergrund befestigen. Besonders edel wird es, wenn das kleine Kunstwerk hinterher noch eingerahmt wird.

Glückskekse: Rezept für 20 Kekse

Zutaten:
3 Eiweiß
60 g Puderzucker, gesiebt
45 g Butter, zerlassen
60 g Mehl

Zubereitung:

Mehr
  • Aquarium

    Gefaltete Geldscheine, hier als Fische im „Aquarium“, machen sich bei der Übergabe besonders gut. Heinke Kegler

  • Bulli

    Auch eine Idee: Geldscheine zusammen mit Accessoires, die beispielhaft dafür stehen, wofür das Geld gedacht ist. Heinke Kegler

  • Einhorn

    So schön können 100 Euro als Einhorn aussehen. Heinke Kegler

  • Glueckskekse

    Besonders raffiniert: ein Geldschein im Glückskeks. Hier sind eine Pinzette und ruhige Hand gefordert. Heinke Kegler

  • Kerzen

    Wer wenig Bastel-Geschick hat, rollt die Scheine und macht hieraus Kerzen. Heinke Kegler

  • Maeuse-kroeten

    „Kröten“, „Mäuse“, „Moos“: Für Geld gibt es viele Spitznamen; machen Sie hieraus Ihr Geschenk. Heinke Kegler

Bild

4. Money makes the world go round

Honeymoon, Städtetrips oder Weltumseglungen: Nicht selten wünschen sich Gastgeber Geld für bestimmte Reisen. Auch dafür gibt es für jede Zielgruppe kreative Verpackungen. Für Nostalgiker und Roadtrip-Fans eignet sich ein Miniatur-Bulli ganz hervorragend. Zusammengerollte Geldscheine können darauf oder dahinter befestigt werden, oder aber sie kommen in kleine Schachteln, die wie Koffer auf dem Dach des Spielzeugautos befestigt werden. Wem das nicht genug ist, kann noch eine Landschaft oder Straße dazu gestalten.

Auch ein kleiner Koffer von Playmobil eignet sich als Geldversteck, am besten auf einer dazugehörigen Insel aus etwas Sand und gebastelten Palmen (wahlweise ebenfalls von Playmobil oder andere Spielzeugmodelle).

5. Das schnelle Geld

Nicht jeder hat Zeit und Lust, sich stundenlang dem Basteln von Geldgeschenken zu widmen. Auch für diesen Fall gibt es Varianten, die das Herz des Beschenkten mit Sicherheit erwärmen: Sie können etwa einen Schein so falten, dass ein Fächer entsteht und diesen mit der Spitze aufwärts auf einen postkartengroßen Tonkarton kleben. Jetzt malen Sie noch einen Schirmgriff darunter, kleben einige Münzen darüber – und fertig ist der Schirm inklusive „Geldregen“.

Geldscheine Gerollt
Bild: Shutterstock

Sind Sie zu einem Geburtstag eingeladen, können Sie die Zahl der Lebensjahre aus Scheinen falten und aufkleben. Oder Sie rollen Geldscheine zusammen, befestigen Sie ebenfalls wieder auf Tonkarton und malen Kerzenflammen darüber. So lassen Sie Ihr Geschenk in einem besonders hellen Licht erstrahlen.

Weitere Ideenvorschläge

Weitere kreative Geldverpackungen finden Sie im Netz unter anderem hier:
www.pinterest.de/explore/geldgeschenke-geburtstag/?lp=true

Die Social-Media-Plattform Pinterest basiert auf der DIY-Bewegung, dient dem Austausch über verschiedene Hobbys und Interessen und verfügt über zahlreiche Bastelanleitungen. Von dort stammen auch die im Text genannten Falttechniken.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren