Titel Handbuch Geldanlage
Bild: Stiftung Warentest

Handbuch zur Geldanlage

Ob Aktien, Fonds, Anleihen, Festgeld oder Gold: Viele Anleger sind in Niedrigzinszeiten verunsichert, wo sich die Geldanlage noch lohnt. Das Handbuch Geldanlage von Stiftung Warentest und Finanztest hilft bei der Entscheidung.

„Die Anlagebibel“ nennt Finanztext das 415-Seiten-Exemplar stolz. Das passt, denn das Buch versammelt das geballte Wissen der Finanz-Propheten zum Wissen rund um attraktive Geldanlagen. In die Zukunft schauen können die Experten zwar kaum, wohl aber erklären, was denn die einzelnen Formen der Geldanlage sind. Und dieses Wissen sollte sich bekanntlich jeder Anleger machen, bevor er sein Erspartes investiert. Also: Wie funktionieren ETF? Was sind Fintechs? Wie lohnt sich die Zinsbindung bei Krediten? Und die spannendste Frage: Welche Anlagen bringen auch im Zinstief Rendite?

Die Experten des Verlags beantworten im Handbuch solcherlei Fragen, erklären Finanzbegriffe für Laien verständlich – und sie machen die Leser mit den Spielregeln der Börse vertraut. Ein wichtiger Tipp ist zum Beispiel: die für sich individuell passende Strategie zu finden und dann die Kosten niedrig zu halten. Überdies werden alle wichtigen Geldanlagen von Aktien bis Zertifikaten in ihren Vor- und Nachteilen ausführlich erklärt, weshalb wir Ihnen als Kundenmagazin der Berliner Sparkasse die Lektüre hier sehr empfehlen.

Handbuch Geldanlage, Finanztest, 39,90 Leseprobe hier

Wie lege ich mein Geld an?

Mehr zum Thema Vermögen und Rendite finden Sie unter www.berliner-sparkasse.de/wertpapiere und in unserem Geldanlage-Spezial.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren