Titel Gothaer Protect
Bild: Gothaer
Altersvorsorge

Raus aus dem Zinsloch: Gothaer Index Protect

Die Berliner Sparkasse bietet ihren Kunden eine neue Form der Geldanlage für die Altersvorsorge: Das Einmalbeitragsprodukt Gothaer Index Protect will Anlegern bessere Renditen bescheren als Tagesgeld und Sparbuch.

W

ohin mit der ausgezahlten Lebensversicherung, der Erbschaft oder Angespartem, wenn Sparbuch und Festgeldkonto kaum noch Rendite abwerfen? Auf Sparbüchern, Giro- und Tagesgeldkonten der Deutschen liegen derzeit 2.243 Milliarden Euro. 39 Prozent des gesamten Geldvermögens privater Haushalte verschwinden somit im sogenannten Zinsloch: Zinsen von derzeit im Schnitt 0,3 Prozent sind niedriger als die Inflation von 0,7 Prozent (2012-2017). So bleibt am Ende ein Minus von 0,4 Prozent.

Ein Loch, das viele Anleger allzu oft in Kauf nehmen, weil sie vor der Frage stehen: Sicherheit oder Rendite? Beides scheint in Zeiten wie diesen nicht möglich. Wirklich nicht?

Sicherheit, Transparenz und Renditechancen

Die Gothaer hat in Kooperation unter anderem mit der Berliner Sparkasse ein neues Produkt konzipiert, das Sicherheit mit Rendite vereint und somit ideal als Einmalbeitragslösung für die Altersvorsorge geeignet ist: der Gothaer Index Protect.

Gothaer Protect
Bild: Gothaer

Neben den Kundenwünschen langfristige Sicherheit und trotzdem gute Renditechancen wurde vor allem auch Wert auf ein einfaches und für den Kunden transparentes Produkt gelegt. Herausgekommen ist ein Produkt, das die große Chance hat, die Lücke zwischen Sparbuch und Fondsanlage im mittelfristigen Anlagehorizont schließen zu können.

Mehr als eine Geldanlage

Der Gothaer Index Protect verbindet die Vorteile einer Versicherung mit der einer Kapitalanlage. Und das kombiniert mit Sicherheit, Geld-zurück-Garantie im Todesfall, einer lebenslangen Rente und Steuervorteilen. Kunden müssen lediglich drei Entscheidungen treffen:

  • Wie viel möchte ich anlegen?
  • Wie lange lege ich mein Geld an?
  • Welche Beitragsgarantie wünsche ich?

Alle Entscheidungen beeinflussen die Renditechancen an einem attraktiven Multi-Asset-Index. Dieser kombiniert verschiedene Anlageklassen und sorgt so für eine breite Mischung und Streuung. Das minimiert das Risiko und maximiert die Chancen.

Raus aus dem Zinsloch in drei Schritten

  • Schritt 1: Sich für einen Anlagebetrag entscheiden (ab 5.000 Euro)
  • Schritt 2: Eine Laufzeit wählen zwischen 7 und 15 Jahren
  • Schritt 3: Eine Beitragsgarantie wählen (100 % oder 90 %)

Aus Laufzeit und gewählter Beitragsgarantie ergibt sich die Beteiligungsquote am Multi-Asset-Index. Besonders transparent ist: Diese vertragsindividuelle Beteiligungsquote ist für die gesamte Vertragslaufzeit garantiert – das gibt Sicherheit. Der gesamte Einmalbeitrag profitiert von einer positiven Entwicklung des Index. Bei einer negativen Wertentwicklung erhalten Kunden auf jeden Fall ihren Beitrag in gewünschter Garantiehöhe zurück.

„Mit dem Produkt bieten wir unseren Kunden ein einfaches und sicheres Produkt mit einer festen Indexbeteiligung für die gesamte Laufzeit. Und das bei einer Laufzeit ab 7 Jahren und einem Eintrittsalter bis 78 Jahre. Das ist derzeit schon einzigartig.“ Olaf Schulz, Direktor Private Kunden der Berliner Sparkasse
Schulz Olaf
Olaf Schulz Bild: Elke A. Jung-Wolff

Im Todesfall vor Rentenbeginn wird mindestens der eingezahlte Einmalbeitrag an die Hinterbliebenen ausgezahlt, auch wenn nur 90 Prozent Garantie vereinbart wurden. Außerdem können Kunden von Steuervorteilen während der Laufzeit und zur Auszahlung profitieren. Vor Rentenbeginn ist das Geld außerdem monatlich verfügbar, zum Ablauftermin haben Kunden freie Wahl zwischen einer lebenslangen Rente, Kapitalauszahlung oder einer Kombination aus beidem. Wer unentschlossen ist, kann dank der Verlängerungsoption das Geld auch einfach parken und später entscheiden.

Wie lege ich mein Geld an?

Mehr zum Thema Vermögen und Rendite finden Sie unter www.berliner-sparkasse.de/wertpapiere und in unserem Geldanlage-Spezial.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren