Titel Gesundheits-vorsorge
Höchstes Gut: sich selbst und die Liebsten absichern. Bild: Berliner Sparkasse
Gesundheits-Spezial

Sorglos ist einfach

„Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben”, das wusste schon Oscar Wilde. Die Berliner Sparkasse unterstützt bei der optimalen Vorsorge für mehr Lebensqualität.

W

er krank ist, hat nur einen Wunsch: schnell wieder gesund zu werden. Und das mit der bestmöglichen Behandlung. Mit privaten Zusatzversicherungen ergänzen Sie Ihre gesetzliche Krankenversicherung optimal. Eine zeitgemäße und hochwertige medizinische Absicherung ist damit garantiert.

Leistungen aufstocken, Kosten dämpfen

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) bietet eine Grundversorgung in Sachen Gesundheit. Ob für Zahnbehandlung und Zahnersatz, alternative Heilmethoden oder Vorsorge: Die GKV übernimmt lediglich einen Teil der anfallenden Kosten.

Gesunfheits-vorsorge
Private Absicherung ist unerlässlich. Bild: Berliner Sparkasse
W

er keine Kompromisse eingehen möchte, muss deshalb privat vorsorgen. Je nach Bedarf und Lebenssituation gibt es bei der Berliner Sparkasse für jeden Interessierten ein passendes Produkt. Mit einer privaten Zusatzversicherung werden gesetzlich Versicherte zu Privatpatienten. Sie genießen die bestmögliche Versorgung. Bei stationären Behandlungen kann der Patient die Klinik des Vertrauens wählen und eine Chefarztbehandlung genießen. Die Unterbringung in einem ruhigen Ein- oder Zweibettzimmer (je nach Tarif) trägt zusätzlich zu einer schnellen Genesung bei. Mit dem passenden Schutz bleibt auch der Eigenanteil beim Heilpraktiker oder Zahnarzt bezahlbar und eine erstklassige Versorgung ist zudem garantiert.

Individuelle Pflege, finanzielle Sicherheit

Auch eine Vorsorge für die Zukunft ist wichtig. Denn nicht nur im Hier und Jetzt ist die beste Absicherung gerade gut genug. Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung können unser Leben von heute auf morgen komplett auf den Kopf stellen, egal ob jung oder alt. Plötzlich sind wir auf fremde Hilfe angewiesen. Dies stellt für Betroffene und Angehörige nicht nur eine psychische Belastung dar, sondern oft auch eine finanzielle.

Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet im Pflegefall nur einen „Teilkasko”-Schutz. Besonders die Betreuung in den eigenen vier Wänden, die von den meisten Betroffenen bevorzugt wird, ist extrem kostspielig. Schnell ist so das Vermögen aufgebraucht, das einmal für Kinder und Enkelkinder gedacht war. Im schlimmsten Fall muss dann die Familie für die anfallenden Kosten aufkommen. Denn Kinder haften für ihre Eltern.

Weitere Beiträge unseres Gesundheits-Spezials finden Sie in den unten verlinkten Artikel. Wir wünschen eine gesundheitsfördernde Lektüre.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren