Newsletter abonnieren
Titel Startup Stackfuel
Bild: Nils Lucas
Start-up des Monats

Ausbildung zum Datenspezialisten

Gute Nachrichten für Unternehmen mit digitalen Ambitionen: Das Berliner Start-up StackFuel GmbH macht mit seinen Online-Kursen Mitarbeiter fit für das Zeitalter der digitalen Transformation.

In Zeiten des digitalen Wandels ist es für Unternehmen aus nahezu allen Branchen unerlässlich, ihr Firmenprofil entsprechend anzupassen. Das gilt auch für die Mitarbeiter – denn der Wandel erschafft ganz neue Welten. Und wer sich hier souverän bewegen will, muss bestens geschult sein. Dieser Aufgabe haben sich die Jungunternehmer Leo Marose und Stefan Berntheisel angenommen und das Start-up StackFuel GmbH gegründet, mit dem sie Datenexpertise direkt in die Firmen bringen wollen.

Volle Fahrt voraus

Das Angebot des Start-ups richtet sich vor allem an Mitarbeiter von Unternehmen, aber auch Privatpersonen, die sich im Bereich Big Data weiterbilden wollen. Hierzu haben die beiden Gründer drei Weiterbildungskurse konzipiert: „Data Analyst“, „Data Scientist“ und „Data Engineer“. Zusätzlich gibt es den Grundlagenkurs „Data Awareness“, der sich an Einsteiger richtet – beispielsweise an Manager und Führungskräfte, die nicht technisch ausgebildet sind. Die Lehrgänge umfassen jeweils vier bis sechs Wochenstunden und können somit berufsbegleitend absolviert werden. Sie laufen im Regelfall über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten.

Logo Stackfuel

Aktuell arbeitet das Team von StackFuel an der Finalisierung der letzten Kurseinheiten. „Wir starten im ersten Quartal 2018 mit mehreren Unternehmen Pilotprojekte “, verrät Gründer Leo Marose. „Hierzu werden mehrere Leute in einem „Batch“, praktisch einer Lerngruppe, zusammengeschlossen.“ In der Pilotphase werden die Kurse von je 10 Teilnehmern absolviert, die regulären Kurse werden später im Idealfall 20 Teilnehmer umfassen. Diese lernen nicht notwendigerweise gemeinsam, starten und beenden den Kurs aber zur gleichen Zeit und haben die gleiche Anzahl an Wochenstunden. Ein gemeinsames Webinar pro Woche bietet zudem eine Plattform für gegenseitigen Austausch.

Die Zukunft des Lernens ist digital

Die Kurse werden komplett online durchgeführt, in eigener Programmierumgebung und mit Data Science Lab. Dabei werden Theorie und Praxis eng zusammengeführt, denn das Erlernte kann von den Teilnehmern direkt im Browser umgesetzt werden – ein Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens, wie Marose betont. Dass die beiden Gründer hiermit absolut den Nerv der Zeit treffen, zeigen auch jüngste Studien: demnach führen Unternehmen in Deutschland immer noch mehrheitlich Präsenzveranstaltungen zu Weiterbildungszwecken durch – diese können den tatsächlichen Weiterbildungsbedarf allerdings schon heute nicht mehr decken.

Finanzielle Starthilfe für die StackFuel GmbH, die zunächst unter dem Namen „DataX Academy“ firmierte, leistete ein EXIST Gründerstipendium in Höhe von 125.000 Euro, das über die Freie Universität Berlin beantragt wurde. In dem Kontext entstand auch der Kontakt zur Berliner Sparkasse. „Wir haben unseren Kundenberater kennengelernt und es bestand sofort eine Sympathie“, so Marose. „Die Berliner Sparkasse hat eine eigene Start-up-Unit, gute Konditionen, das hat einfach gepasst.“ Seitdem geht es für die Gründer und ihr Unternehmen steil bergauf: bereits zweimal konnten sie den Businessplan-Wettbewerb Berlin Brandenburg für sich entscheiden. Zudem wurde das Unternehmen mit dem Starup Award der Messe LEARNTEC ausgezeichnet und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erhielten sie auf der CEBIT einen Sonderpreis für digitale Bildung. Vor Kurzem konnte das Gründerteam dann ebenfalls eine Finanzierungsrunde mit Business Angels abschließen und wird auch weiterhin externe Investoren aufnehmen.

https://stackfuel.com/

Gut gegründet!

Für Jung­unter­nehmer und die, die es werden wollen, hat die Berliner Sparkasse ihr gesamtes Know-how im FirmenCenter Grün­dung und Nachfolge ge­bün­delt. Dort wer­den Existenz­gründer und Unter­neh­mens­nach­folger nach der Finan­­zierungs­­zu­­sage mindes­tens drei Jahre lang von einem erfah­renen Kom­petenz­team indi­viduell begleitet.
Außerdem können sie das große Experten­netz­werk mit Coaches, Unter­nehmens­beratern und Steuer­experten nutzen.

Telefon: 869 855 50
www.berliner-sparkasse.de/gruendung

„Alles was du brauchst:“ Die Spezialisten Arnas Bräutigam und Till Willebrand aus dem FirmenCenter Gründung und Nachfolge der Berliner Sparkasse erklären, was Start-ups zum Start wissen müssen. Hier geht’s zum Interview.

Wachsen mit der Berliner Sparkasse: Start-ups finden bei der Berliner Sparkasse zahlreiche Möglichkeiten für die Finanzierung, Förderung und Beratung. In unserer Serie Start-up des Monats stellen wir die Vielfalt der Unternehmen vor.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren