Titel Businessplan-wettbewerb
Bild: Shutterstock
Businessplan-Wettbewerb

Hauptstadt der Innovationen

Alljährlich sind Gründer und solche, die es werden wollen, dazu aufgerufen, ihr Konzept beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) einzureichen. Am 12. Oktober startet die neue Runde auf der deGUT.

M

edizin und Umwelt sind die Gewinner des Businessplan Wettbewerbs Berlin Brandenburg (BPW) 2018. Die Preisträger überzeugten mit Ideen von der Simulation von Wasserströmungen für die industrielle Produktion, eine neue Technologie zur Reinigung von Peptiden oder auch die computergestützte Diagnose von medizinischen Bilddaten mit Hilfe künstlicher Intelligenz.

Belyntic
1. Platz in BPW Plan: Belyntic GmbH. Bild: BPW

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg umfasst insgesamt drei Phasen, die jeweils unterschiedliche Kategorien bewerten und prämieren. Dabei ist es möglich sich als Teilnehmer in jeder der drei Phasen zu registrieren und mit seinem Businessplan in den Wettbewerb einzusteigen. Dass es sich lohnt, dranzubleiben, bewiesen die Teams von Belyntic und dive.sph. Sie konnten sich in der dritten und letzten Phase erneut über einen Platz auf dem BPW-Siegertreppchen freuen. Voraussetzung dafür war eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Businessplans über alle drei Wettbewerbsstufen hinweg sowie eine überzeugende Planung der künftigen Finanzierung.

Die Prämierten der dritten Phase des BPW 2018

Belyntic – hat eine neuartige, zum Patent angemeldete Technologie zur Reinigung chemisch hergestellter Peptide entwickelt.

dive.sph – bietet eine Software zur Simulation von Wasserströmungen und trägt so zur Digitalisierung industrieller Produktentwicklung bei.

Mediaire – entwickelt und vermarktet eine KI-basierte Software zur computergestützten Diagnose von medizinischen Bilddaten.

GrOwnValve – ist die erste Herzklappe, die das Potential besitzt, mitzuwachsen, die nicht vom Körper abgestoßen wird und darum keine Dauermedikamention benötigt.

SMART CLOUD FARMING – entwickelt eine künstliche Intelligenz, die landwirtschaftliche Anbaudaten erfasst, verarbeitet und auf dieser Grundlage Handlungsempfehlungen an den Landwirt ausgibt.

Die Ideenschmieden

Über 35 Prozent der Gründungsideen kamen auch in diesem Wettbewerbsjahr aus dem Hochschulumfeld. Entsprechend sind die Hochschulen traditionell auch Träger des BPW. Den Preis der “Ideenschmiede”, die jedes Jahr die gründungsstärkste Hochschule in Berlin und Brandenburg auszeichnet, erhielten die Freie Universität Berlin und die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder.

BPW 2019 startet am 12. Oktober

Der Startschuss für den Businessplan-Wettbewerb 2019 erfolgt am 12. Oktober 2019 auf der deGUT in der ARENA Berlin. Mitmachen lohnt sich, denn den überzeugendsten Ideen winken wieder Preisgelder im Gesamtwert von 50.000 Euro.

Aber nicht nur das: Mit zahlreichen kostenlosen Seminaren, Workshops und Beratungsangeboten werden die Gründerinnen und Gründer unterstützt. Denn eine gute Geschäftsidee allein reicht nicht und auch ein Businessplan muss durchdacht und umfassend sein. Experten und Berater nehmen sich ehrenamtlich Zeit, bewerten Geschäftskonzepte und geben Hinweise, wie der Businessplan sich verbessern lässt.

Die Berliner Sparkasse ist ebenfalls Partner des Businessplan-Wettbewerb und richtet jedes Jahr die Prämierung der Sieger der 2. Phase aus.

deGUT - Deutsche Gründer- und Unternehmertage

140 Aussteller informieren über Standortaspekte, Finanzierung, Förderung, Marketing, Vertrieb, Recht und mehr. In Seminaren, Workshops und Gründertalks erhalten Sie einen ersten Überblick der Wesentlichen Gründungsthemen.

12. und 13. Oktober 2018, 10 bis 18 Uhr
ARENA Berlin (Treptow), Eichenstraße 4, 12435 Berlin

1-Tages-Ticket: 20/15 Euro
1-Tages-Ticket ermäßigt: 10/7,50 Euro
2-Tages-Ticket: 30/20 Euro
2-Tages-Ticket ermäßigt: 20/15 Euro

Zu den Onlinetickets

Die Berliner Sparkasse vergibt Freikarten an Interessierte (solange der Vorrat reicht). Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff “deGUT” an corinna.ehmke@berliner-sparkasse.de

So nehmen Sie am BPW teil

Alle Teilnehmer reichen ihr Konzept an den jeweiligen Online-Abgabeterminen ein. Nach Ablauf der Abgabefrist übersendet das Team des Businessplan-Wettbewerbs das jeweilige Konzept an je zwei Jurorinnen bzw. Juroren, die das Konzept bewerten und zu jedem Kapitel Feedback geben. Die Bewertungen erfolgen anhand festgelegter Kriterien, die dann die Basis für die Ermittlung der Preisträger bilden.

www.b-p-w.de

Weitere Informationen und Tipps für Unternehmensgründer rund um den Businessplan gibt auch der Gründungsexperte der Berliner Sparkasse, Dr. Christian Segal in seinem Podcast.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren