Newsletter abonnieren
Titel2 Ausstellung La-berlin
Bild: Links: Hans Scharoun. Außenansicht der Berliner Philharmonie (Ausschnitt), 2017 © J. Paul Getty Trust Rechts: Frank Gehry. Außenansicht der Walt Disney Concert Hall (Ausschnitt), Los Angeles, 2015 © Hunter Kerhart / J. Paul Getty Trust
Ausstellung

Berlin – Los Angeles

Zwei der bedeutendsten Architekten der Moderne: Die Stiftung Brandenburger Tor, Kulturstiftung der Berliner Sparkasse, beleuchtet in einer Ausstellung das Schaffen von Hans Scharoun (1893–1972) und Frank Gehry (*1929) am Beispiel ihrer ikonografischen Konzerthäuser

K

onkret am Beispiel Berliner Philharmonie und der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles. Erstmals in Europa werden beide Architekten nebeneinander gestellt. Dabei geht es sowohl um Gestaltungsprozesse und technologischen Wandel als auch um das Zusammenspiel von Architektur und Großstadt.

Die Ausstellung in Kooperation mit dem Getty Research Institute zeigt auch die drei Bauwerke, die Gehry in Berlin geschaffen hat. Jüngstes Beispiel ist der Pierre Boulez Saal in der Barenboim-Said-Akademie.

Der amerikanische Star-Architekt, der Scharoun sehr bewundert hat, lässt sich bis heute von dessen Formensprache beeinflussen.

Die Ausstellung läuft vom 9. November 2018 bis zum 20. Januar 2019, Mo., Mi.-Fr. 10-18, Sa./So. 11-18 Uhr,
Max Liebermann Haus, Pariser Platz 7, Mitte, www.stiftungbrandenburgertor.de/gehry-scharoun

Diese Themen könnten Sie auch interessieren