Newsletter abonnieren
Ausbildung bei der Berliner Sparkasse
Bild: Berliner Sparkasse
Ausbildung

Dein Job. So vielfältig wie du.

Als einer der größten Ausbilder der Stadt bietet die Berliner Sparkasse hervorragende Perspektiven, Praxis und ein gutes Team. 169 junge Menschen lernen derzeit bei Berlins ältestem Geldinstitut.

I

mmer in Bewegung, spontan und einfach anders: Berlin ist eine lebendige Metropole voller junger Menschen – und die Berliner Sparkasse seit 200 Jahren mittendrin. Beim größten Finanzdienstleister der Region treffen Auszubildende ständig auf neue Leute, neue Themen und neue Aufgaben.

Berufsstarter bei der Berliner Sparkasse

Ob im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden oder in der Immobilien-Finanzierung mit Investoren und Wohnungsbaugesellschaften: Hier können Berufsstarter zeigen, was in ihnen steckt. Und nicht nur der Job ist vielfältig – auch die Belegschaft der Berliner Sparkasse. Das zeigt auch die neue Ausbildungskampagne, die drei Azubis vorstellt, die für die große Vielfalt in den Teams der Berliner Sparkasse stehen.

Eine Vielfalt, die außerdem zeigt, dass es bei der Berliner Sparkasse nicht um trockene Zahlen geht, sondern immer die Menschen im Mittelpunkt stehen. Azubis lernen bei der Berliner Sparkasse alles über Geld – und auch, dass Geld nicht alles ist.

Sparkassen führen Hit-Liste der Top-Arbeitgeber an

Die Sparkassen sind der beliebteste Arbeitgeber für junge Menschen unter allen Finanzdienstleistern. Das ist das Ergebnis des „trendence Schülerbarometers 2017“, Deutschlands größter Schülerbefragung mit insgesamt 20.000 Teilnehmern.

Insgesamt sollen deutschlandweit etwa 8.000 junge Menschen die Chance auf eine Berufsausbildung bei einer Sparkasse, Landesbank, Landesbausparkasse oder einem anderen Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe erhalten. Davon werden allein 7.000 Auszubildende und Trainees bei den 417 Sparkassen eingestellt.

Einer der größten Ausbilder Berlins

Auch die Berliner Sparkasse zählt zu den größten Ausbildern der Stadt. Die Ausbildungsmöglichkeiten reichen von der klassischen Lehre zum/zur Bankkaufmann/frau bis hin zum Dualen Studium mit Bachelor-Abschluss in den Fachrichtungen Bank oder Wirtschaftsinformatik.

Grundvoraussetzung für eine Bewerbung ist neben einem guten Schulabschluss ein hohes Interesse am zukünftigen Beruf, die Freude am Verkauf und am Umgang mit Menschen sowie eine ausgeprägte Serviceorientierung. Ausbildungsleiterin Nadine Arnold, die sich bei der Berliner Sparkasse um die derzeit insgesamt 126 Auszubildende und 43 Dual-Studierende kümmert, legt außerdem großen Wert auf hohe Lern- und Veränderungsbereitschaft, Flexibilität, gute Umgangsformen und ein ausgeprägtes persönliches Engagement.

Einer der größten Ausbilder Berlins

Lukas Handreck
Lukas Handreck ist einer der 70 Azubis, die im September 2017 ihre Ausbildung bei der Berliner Sparkasse begonnen haben. Erfahren Sie mehr über ihn und seine Ausbildung bei der Berliner Sparkasse in unserer Porträtserie. Bild: Barbara Dietl

Im Gegenzug erhalten die Auszubildenden und Dual Studierenden einen ebenso engagierten Arbeitgeber, bei dem sie vom persönlich zugeordneten Ausbilder vertrauensvoll begleitet werden. „Wir kümmern uns leidenschaftlich um eine intensive, praktische und fachliche Qualifikation verbunden mit vielfältigen Trainings zur sozialen Kompetenz “, so Nadine Arnold. Hinzu kämen verschiedene Angebote, die Ausbildung und Studium vielfältig und abwechslungsreich gestalten.

„So können unsere Nachwuchsbanker zum Beispiel am Azubi-Camp der Sparkassen-Finanzgruppe teilnehmen, verschiedene Veranstaltungen ermöglichen einen Blick über den Tellerrand, Perspektiventage zeigen Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen, das Kennenlernen anderer Bereiche festigt den Netzwerkgedanken“, berichtet die Ausbildungsleiterin.

Wie Berufsanfänger ihre Ausbildung erleben, mit welchen Motiven sie ihre Ausbildung beginnen – das hat „Berliner Akzente“ acht ganz neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berliner Sparkasse gefragt. Ihre ersten Eindrücke vom spannenden Ausbildungsalltag haben wir in kurzen Porträts dokumentiert. Hier zeigt sich eindrucksvoll, wie vielfältig die Wege und Motivationen für eine Karriere bei der Berliner Sparkasse sind.

Der Einstellungstest entscheidet

Um einen der begehrten Ausbildungsplätze zu bekommen, sollten die angehenden Bankkaufleute im Zeugnis nicht nur gute Noten vorweisen können, sondern in einem Einstellungstest und im ausführlichen Vorstellungsgespräch auch Allgemeinwissen und Konzentrationsfähigkeit, Kommunikationsstärke sowie ihre soziale Kompetenz und ihr verkäuferisches Talent beweisen.

Neben den Grundrechenarten werden im Einstellungstest zum Beispiel auch das sprachliche Ausdrucksvermögen und die Konzentrationsfähigkeit geprüft. Wer den Test besteht, hat anschließend sein Vorstellungsgespräch mit einem Personalexperten und dem Leiter beziehungsweise der Leiterin einer Filiale der Berliner Sparkasse. Eingeladen wird nur, wer eine aussagekräftige Bewerbung eingereicht hat. Nicht fehlen dürfen dabei die letzten beiden Halbjahreszeugnisse, ein tabellarischer Lebenslauf sowie ein überzeugendes Anschreiben.

Bewerbungen

Wer sich für eine Ausbildung bei der Berliner Sparkasse interessiert, kann sich online hier bewerben.

Schulabgänger werden bevorzugt berücksichtigt. Ausbildungsbeginn ist im Februar und August.

Weitere Infos unter www.berliner-sparkasse.de/ausbildung

Zeitung lesen und Gespür fürs Menschliche haben

Nicht nur auf gute Noten kommt es der Berliner Sparkasse folglich bei Bewerbern an. Auch das richtige Gespür fürs Menschliche ist wesentlich. Eine gewisse Freude, mit Menschen umzugehen und Hobbys, die Teamfähigkeit zeigen, oder soziales Engagement – all das fällt positiv im Lebenslauf auf.

Weitere Tipps für Interessierte: Bereiten Sie sich auf folgende Fragen im Bewerbungsgespräch vor: Was verlangt der Beruf eigentlich von mir? Wie sind die Anforderungen, die Möglichkeiten, die ich mit dem Berufsbild habe? Auch sollten Bewerber auf jeden Fall Zeitung lesen, um zu wissen, was aktuell in der Wirtschaft und Politik passiert – und was entsprechend ebenfalls Auswirkungen auf das Bankgeschäft haben könnte.

Ausbildung mit Perspektive

Den Film zur Aus­bil­dungs­kam­pagne , die Hinter­grund-Infos und Stimmen von Bewerber und Azubis finden Sie auf:

www.sparkasse.de/spannend .

Weiterbildung schon während der Ausbildung

Schon während der Ausbildung können die angehenden Bankkaufleute eine Zusatzqualifikation erwerben, beispielsweise zum Immobilienbanker. Diese Auszubildenden besuchen an der Berufsschule ein zusätzliches Wahlpflichtfach und legen zusätzlich eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab.

Für alle neuen Azubis beginnt die Banklehre mit einem dreitägigen Einführungsseminar. Dort lernen sie ihre Kollegen sowie ihre Ausbilder kennen und werden auf das vorbereitet, was sie in den kommenden Jahren erwartet. Die Berliner Sparkasse sucht auch bilinguale Schulabgänger. Übrigens: Realschüler machen in der Regel nach drei Jahren Ausbildung ihre IHK-Abschlussprüfung, Abiturienten werden bereits nach zwei Jahren zur Prüfung zugelassen.

Gute Übernahmechancen bei hohem Engagement

„Sind die theoretischen und praktischen Leistungen gut bis sehr gut“, so Ausbildungsleiterin Nadine Arnold, „sind auch die Übernahmechancen gut. Natürlich ist auch das hohe Engagement der oder des Auszubildenden maßgeblich“.

Infos zum Ausbildungsangebot, Karriereperspektiven, einen Eignungstest und Anforderungen an die Bewerbung finden Sie auf der Website der Berliner Sparkasse:
www.berliner-sparkasse.de/ausbildung

Besuchen Sie uns ...

… auf einer der zahlreichen Berufs- und Bildungsmessen in Berlin. Azubis und Dualstudierende informieren persönlich über die Ausbildung bei der Berliner Sparkasse:

Vocatium I: 13./14.6.18, 8:30 bis 14:45 Uhr, Arena Berlin
www.erfolg-im-beruf.de

Vocatium II: 26./27.9.18, 8:30 bis 14:45 Uhr, Arena Berlin
www.erfolg-im-beruf.de

Total dual Messe für Duale Studiengänge, 2.10.18, 13 bis 17 Uhr, Kosmos Kino
www.total-dual-berlin.de

Parentum West: 6.10.2018, 10 bis 14 Uhr, OSZ Technische Informatik, Industrieelektronik, Energiemanagement (TIEM)
www.erfolg-im-beruf.de

Stuzubi Karrieremesse und Abimesse: 13.10.18, 10 bis 16 Uhr, Hotel Mercure Moa, Moabit
www.stuzubi.de

Einstieg Berlin: 9.11.87, 9 bis 16 Uhr, Messe Berlin
www.einstieg.com

Diese Themen könnten Sie auch interessieren