Newsletter abonnieren
Studienkredit
Bild: shutterstock
Studienkredit

Studieren statt jobben

Mit vier Universitäten und 22 weiteren Hochschulen zählt Berlin zu einem der bedeutendsten Wissenschaftsstandorte Deutschlands. Wie sich die Berliner Sparkasse auf die Bedürfnisse von Studierenden eingestellt hat.

Student
Mehr Zeit fürs Studium: Ein Studienkredit macht’s möglich. Bild: Barbara Dietl
F

ast 180.000 Studenten sind an den Hochschulen Berlins eingeschrieben und jeder dritte ist Kunde der Berliner Sparkasse. Wie Lena Müller, die im zweiten Semester an der Freien Universität Berlin studiert.

Von wegen: Das Studium ist die schönste Zeit deines Lebens! Wenn Lenas Eltern verklärte Blicke bekommen, weil sie sich an ihre Studentenzeiten erinnern, tickt bei der 20-jährigen Germanistikstudentin die Uhr, weil sie schon wieder zu einem ihrer Nebenjobs in Cafés und Klamottenläden hetzen muss. Von den rosigen Erzählungen der „Alten“ mit Sinnsuche, Sit-ins und üppigem BAföG kann Lena nur träumen. Denn die Wirklichkeit der Studenten von heute sieht weniger romantisch aus als zu Zeiten ihrer Eltern.

Hoersaal
Fast 70 Prozent aller Studenten müssen nebenbei arbeiten. Bild: Barbara Dietl

Rund 68 Prozent aller Studierenden sind auf Nebenverdienste angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. „Fragen zur Finanzierung des Studiums stehen bei uns in der Liste der Kundenwünsche ganz oben“, berichtet Hannes Baeker, der bei der Berliner Sparkasse in der Schloßstraße Lena Müller und andere Studenten der nahe gelegenen Freien Universität betreut.

Persönlicher Finanz-Check

Der Kontakt entsteht meist schon auf einer der Immatrikulationsveranstaltungen, bei denen die Berliner Sparkasse regelmäßig mit Infoständen vertreten ist. Nach einem persönlichen Finanz-Check wird ein individuelles Finanzkonzept entwickelt, das alle Fragen rund um Konten, Karten, Studienfinanzierung, Versicherungen, Altersvorsorge und Vermögensaufbau beantwortet.

Jede Menge Service

Auch Lena Müller war von dem „Rundum-sorglos-Paket“ der Berliner Sparkasse begeistert. Angefangen hat alles mit dem kostenlosen Konto für junge Leute mit Online-Banking und Visa Card Basis. „Da ich gerne auch im Internet shoppe, ist die Kreditkarte superpraktisch”, sagt Lena.

300 Euro monatlich zusätzlich fürs Portemonee

Ihr größtes Problem, die Finanzierung des Studiums, hat Lena ebenfalls schnell gelöst. Hier arbeitet die Berliner Sparkasse mit der KfW-Förderbank zusammen, die speziell für Studenten den KfW-Studienkredit anbietet. 300 Euro bekommt Lena jetzt erst einmal monatlich überwiesen und kann dadurch ihre zeitraubenden Nebenjobs drastisch reduzieren. Der Auszahlungsbetrag kann flexibel angepasst werden, zwischen 100 und 650 Euro im Monat sind möglich. Lena findet die Konditionen sehr fair, denn erst nach dem Studium beginnt die Rückzahlphase: „So kann ich mein Studium in Ruhe absolvieren und habe auch nach dem Abschluss noch bis zu 23 Monate Zeit, mit der Rückzahlung zu beginnen. Denn wer findet schon sofort einen Job!“ Auch, dass sie den Kredit in kleinen Monatsraten ab 20 Euro zurückzahlen kann und dafür bis zu 25 Jahre lang Zeit hat, findet Lena sehr beruhigend.

Momentan überlegt sie noch, ob sie eine Hausratversicherung für ihr Zimmer in ihrer Wohngemeinschaft abschließen soll, ggf. in Kombination mit einer Haftpflichtversicherung sowie einer privaten Unfallversicherung und Rechtsschutzversicherung. „Dann bin ich wirklich rundherum bestens abgesichert und kann die schönen Dinge des Lebens genießen.“ Berlin hat da ja bekanntlich eine Menge zu bieten. Lena stöbert gern in den Stadt- und Szene-Tipps hier auf www.berliner-akzente.de – auch ein Angebot der Berliner Sparkasse. Das Studium als die schönste Zeit des Lebens? Eigentlich gar nicht so abwegig.

Rundum sorglos im Studium

Alles zum KfW-Studienkredit und weitere Infos zu “Ausbildung und Studium

Antragsunterlagen für einen KfW-Studienkredit werden in folgenden Filialen der Berliner Sparkasse entgegengenommen:

Nähe HU: 10117 – Friedrichstraße 148
Nähe HU/Beuth: 13347 – Schulzendorfer Straße 1, 13347 – Nazarethkirchstraße 51
Nähe HU/WistA: 12489 Dörpfeldstr. 40-42
Nähe TU: 10623 – Savignyplatz 9/10, 10789 – Rankestraße 33
Nähe FU: 12163 – Schloßstraße 35
Nähe HTW: 10318 – Treskowallee 112, 12459 – Wilhelminenhofstr. 41
Nähe ASH: 12627 – Stendaler Str. 21

Diese Themen könnten Sie auch interessieren