Newsletter abonnieren
Titel Altersvorsorge-umfrage
Bild: Shutterstock
Altersvorsorge

Vorfreude steigt mit Vorsorge

Mit 57 Prozent freut sich die Mehrheit der Berliner auf ihr Rentnerleben. Das ist ein Fazit der repräsentativen Umfrage zur Altersvorsorge, die das INFO-Institut im Auftrag der Berliner Sparkasse durchgeführt hat.

Z

ählen Sie zu den glücklichen Menschen, die für die Zeit nach der Berufsphase gut abgesichert sind? Fast die Hälfte der Berliner Erwerbstätigen (47 Prozent) meinen, finanziell ausreichend für das Alter vorgesorgt zu haben. Dies belegt eine aktuelle Umfrage des INFO-Instituts im Auftrag der Berliner Sparkasse. Insgesamt rechnen 28 Prozent der Befragten damit, etwas im Alter dazuverdienen zu müssen. 2019 hatte der Wert noch bei 34 Prozent gelegen. 42 Prozent der erwerbsfähigen Berliner gehen davon aus, sich im Alter finanziell einschränken zu müssen.
Das gilt für Frauen häufiger als für Männer (44 Prozent zu 39 Prozent). „Sparpläne für Kleinbeträge und staatliche Zulagen ermöglichen auch denen, die kaum etwas zur Seite legen können, über die Jahre etwas Geld für den Ruhestand anzusammeln“, sagt Olaf Schulz, Generalbevollmächtigter Privat- und Firmenkunden bei der Berliner Sparkasse.

44 Prozent der Frauen gehen davon aus, dass sie sich im Alter finanziell einschränken müssen. Umfrage der Berliner Sparkasse

Immerhin sorgen acht von zehn Berlinerinnen und Berlinern im erwerbsfähigen Alter über die gesetzliche Rentenversicherung hinaus in irgendeiner Form privat für das Alter vor. Spitzenreiter ist die betriebliche Altersvorsorge (42 Prozent, 2019 waren es noch 46 Prozent) als Zusatzvorsorge zur gesetzlichen Rentenversicherung, gefolgt von Immobilien und Wertpapiere (36 Prozent nach 31 Prozent im Jahr 2019) und Lebensversicherung (32 Prozent, das sind 2 Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr). Jeder Vierte setzt auf die RiesterRente oder Bausparen, private Rentenversicherung (30 Prozent) und 29 Prozent aufs Fondssparen. 18 Prozent der Befragten haben 2020 bereits mehr in die Altersvorsorge investiert als im Vorjahr. Etwas mehr als ein Drittel der erwerbsfähigen Berliner (35 Prozent) investiert monatlich 25 bis 100 Euro in die private Altersvorsorge, etwa die gleiche Anzahl (37 Prozent) legt mehr als 100 Euro zur Seite.

  • 1 Private Vorsorge

    Quelle: Info GmbH für Berliner Sparkasse; Repräsentative Befragung von Personen im erwerbstätigen Alter, n=1.025; August 2020

  • 2 Private Vorsorge

    Quelle: Info GmbH für Berliner Sparkasse; Repräsentative Befragung von Personen im erwerbstätigen Alter, n=1.025; August 2020

  • 3 Private Vorsorge

    Quelle: Info GmbH für Berliner Sparkasse; Repräsentative Befragung von Personen im erwerbstätigen Alter, n=1.025; August 2020

  • 4 Monatliche Ruecklagen

    Quelle: Info GmbH für Berliner Sparkasse; Repräsentative Befragung von Personen im erwerbstätigen Alter, n=1.025; August 2020

  • 5 Vorfreude Rentenalter

    Quelle: Info GmbH für Berliner Sparkasse; Repräsentative Befragung von Personen im erwerbstätigen Alter, n=1.025; August 2020

  • 6 Vorfreude Rentenleben

    Quelle: Info GmbH für Berliner Sparkasse; Repräsentative Befragung von Personen im erwerbstätigen Alter, n=1.025; August 2020

  • 7 Arbeiten Im Ruhestand

    Quelle: Info GmbH für Berliner Sparkasse; Repräsentative Befragung von Personen im erwerbstätigen Alter, n=1.025; August 2020

Bild

Insgesamt überwiegt die Vorfreude auf den Ruhestand: 57 Prozent der Berliner blicken positiv auf diese Lebensphase. 2019 waren es 59 Prozent gewesen. Die meisten freuen sich dabei besonders auf Reisen (33 Prozent) sowie auf Erlebnisse mit Freunden und Familie (32 Prozent).

Mehr als 1.000 Berlinerinnen und Berliner waren im Auftrag der Berliner Sparkasse vom Umfrageinstitut INFO GmbH zu ihrer Altersvorsorge befragt worden.

Altersvorsorge-Spezial

In unserem Altersvorsorge-Spezial erfahren Sie, wie Sie für Ihren Ruhestand optimal vorsorgen. Die Berliner Sparkasse bietet individuelle Lösungen – je nach Bedarf mit staatlicher Förderung, höchster Flexibilität oder Steuervorteilen: das Berliner-Akzente-Altersvorsorge-Spezial.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren