Newsletter abonnieren
Teaser Altersvorsorge Junge Leute
Bild: Shutterstock
Vorsorge für junge Leute

Ruhig schon mal an die Zukunft denken

Mit privater Altersvorsorge kann man nicht früh genug beginnen. Die Berliner Sparkasse bietet individuelle Lösungen für ein gutes Finanzpolster, staatliche Förderung und Steuervorteile.

Dem 26-jährigen Martin Hagemann geht es so wie vielen in seiner Generation: „Über meine finanzielle Zukunft habe ich mir bislang noch keine großen Gedanken gemacht“, gesteht der Student der Wirtschaftsmathematik ein. „Ich war bislang voll auf die Uni konzentriert, habe nebenbei gejobbt und gehe davon aus, dass ich nach meiner Diplomprüfung auch einen Job finde”, so Hagemann. Ab dann zahle er ja zumindest schon mal in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Dass dies aber nur ein Teil der persönlichen Absicherung sein kann, weiß er durchaus: „Ich habe gelesen, dass das Rentenniveau in absehbarer Zeit auf rund 40 Prozent absinken wird“. Ihm ist klar: „Eine zusätzliche private Vorsorge ist wohl die einzige Möglichkeit, um sich vor Altersarmut zu schützen“.

Der Steglitzer Student ist bislang in guter Gesellschaft: Rund die Hälfte der unter 30-jährigen Berlinerinnen und Berliner spart gar nichts für später. Das ergab gerade wieder eine repräsentative Umfrage der Berliner Sparkasse zum Thema Altersvorsorge. Die Zeit nach dem Arbeitsleben scheint schließlich in sehr weiter Ferne und es gibt deutlich schönere Freizeitbeschäftigungen, als sich über die finanzielle Absicherung im Alter Gedanken zu machen.

Perfekt vorgesorgt

Die Berliner Sparkasse ist ein kompetenter und verlässlicher Ansprechpartner für individuelle Vorsorgelösungen. Zusammen mit der Gothaer Lebensversicherung AG, den Fondsgesellschaften LBB-INVEST und Deka sowie der LBS Nord bietet sie vom klassischen Sparplan über staatlich geförderte Altersvorsorgeprodukte und Versicherungen bis zur Fondsanlage oder Immobilie alle Vorsorgeprodukte an. Je nach Bedarf mit staatlicher Förderung, höchster Flexibilität oder optimalen Steuervorteilen.

Finden Sie in wenigen Schritten Ihre passende Altersvorsorge:

www.berliner-sparkasse.de/vorsorge

Jetzt schon an die Rente denken? Durchaus!

2 Generationen Frauen
Wer seinen Lebensstandard auch für die Zukunft sichern will, sollte früh mit der Vorsorge beginnen. Bild: colourbox.com

Doch je eher man sich mit Begriffen wie Versorgungslücke und Rentenniveau auseinandersetzt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man es im späteren Lebensabschnitt nicht mehr tun muss. Das Prinzip ist einfach und einleuchtend: Wer früh anfängt, kann auch mit kleinen Beiträgen bis zum Alter das notwendige Kapital sparen, um in der Rentenzeit auf nichts zu verzichten. Die private Altersvorsorge ist also nichts anderes als ein langfristiger Vermögensaufbau.

Die Redaktion Berliner Akzente hat hier Altersvorsorgelösungen zusammengestellt, die insbesondere für junge Leute viele Vorteile bieten:

Rente mit Zulage

Der Staat fördert die private Altersvorsorge. Rund 16 Millionen Deutsche “Riestern” für eine zusätzliche Absicherung. Wer Riestern kann und womit Sie rechnen können, erfahren Sie in unserem Artikel ‘Rente mit Zulage“ .

Der Abschluss einer Riester-Rente lohnt sich ganz besonders in jungen Jahren: Berufseinsteiger mit geringem Einkommen profitieren von einer überdurchschnittlich hohen Förderquote und Steuervorteilen. Mehr dazu in unserem Beitrag „Bonus für Berufsstarter“ .

Seit 2002 gehört auch die betriebliche Altersversorgung zu den Arbeitnehmerrechten in Deutschland. Wie sich hierbei der Staat beteiligt, erfahren Sie in unserem Artikel „Die Betriebsrente fürs Alter“ .

Die Immobilie als Altersvorsorge

Für rund 60 Prozent der Deutschen ist das selbst genutzte Wohneigentum der beste Weg für die Absicherung. Schließlich ermöglicht die gesparte Miete später neue finanzielle Spielräume. Bei der Finanzierung vertraut jeder Zweite auf das nach wie vor attraktive Bausparen . Die Gründe erfahren Sie in unserem Artikel ‘Voll im Trend“ .

Der Staat belohnt Bausparen bei bestimmten Einkommensgrenzen mit Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie. Außerdem zahlen viele Arbeitgeber sogenannte vermögenswirksame Leistungen (vL). Lesen Sie dazu unseren Artikel „Lassen Sie Ihren Chef für sich sparen“ .

Mit WohnRiester wird das Bausparen im Idealfall gleich dreifach gefördert. Wie das geht, erfahren Sie in unserem Beitrag „Riester dir dein Haus“ .

Vermögensaufbau in Niedrigzinszeiten

Einfach nur Geld auf das Sparbuch legen, bringt derzeit leider wirklich nicht viel. Bis auf weiteres ist auch nicht davon auszugehen, dass die Sparzinsen die Nulllinie verlassen. Eine Alternative gibt es zum Beispiel mit Fondssparen, bei dem man schon ab 25 Euro im Monat und äußerst flexibel von der Expertise erfahrener Börsenspezialisten profitieren kann. “Anlegen statt stilllegen” heißt es deshalb auch in unserem Artikel „Die Ersparnisse in Bewegung bringen“ .

Auch bei Lebens- und Rentenversicherungen ist die anhaltende Niedrigzinsphase deutlich spürbar. Kein Wunder, dass die Frage “Lohnt sich eine Rentenversicherung überhaupt noch?” immer häufiger gestellt wird.
Die Antwort lesen Sie in unserem Artikel „Ein Drittel des Lebens in Rente“ .

Was es sonst noch gibt

Jeder vierte Arbeitnehmer muss bereits vor dem Eintritt ins Rentenalter seinen Job aufgeben. Eine private Vorsorge ist dann die einzige Möglichkeit, den hart erarbeiteten Lebensstandard zu bewahren. Warum das so ist, erfahren Sie in unserem Artikel „Diagnose: berufsunfähig“ .

Und auch wenn das Thema “Pflege” für die Jugend von heute noch viel weiter weg ist als der Ruhestand: Eine Pflegezusatzversicherung sollte ein weiterer Baustein der Altersvorsorge sein. Lesen Sie mehr über die private Pflegevorsorge und die Pflegereform 2017 in unserem Artikel „Selbstbestimmt ist einfach

Machen Sie den Riester-Test

In nur fünf Minuten wissen, was der Staat zur privaten Altersvorsorge dazugibt.

Hier geht´s zum Riester-Förderrechner .

Weitere Angebote für individuelle Altersvorsorgekonzepte finden Sie in unserem Vorsorge-Spezial und auf der Website der Berliner Sparkasse .

Termine für ausführliche Beratungsgespräche gibt es in allen BeratungsCentern der Berliner Sparkasse.

Das könnte Sie auch interessieren:
Vorsorge senkt Steuerlast – Geld gespart – Wie Sie mit der Rürup-Rente Steuervorteile nutzen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren