Stadt & Szene

Juttas „Ohne Krimi geht die Jutta nicht ins Bett”-Tour

Zwei Leichen auf dem Parkplatz – drei Verdächtige im ComedyBus. Im Herbst stecken Jutta Hartmann und ihre Fahrgäste nach einem kurzen Halt plötzlich mitten in den Ermittlungen. Das düste Thema nimmt die erfahrene Reiseleiterin als Herausforderung und verspricht eine vergnügliche Stadtrundfahrt mit Gesang und Spielen.

Juttas „Ohne Krimi geht die Jutta nicht ins Bett”-Tour


Die nächsten Termine:

Oktober 2016:
Freitag, 7. Oktober (18 Uhr)
Samstag, 8. Oktober (18 Uhr)

November 2016
Freitag, 4. November (17:30 Uhr)
Samstag, 5. November (17:30 Uhr)
Freitag, 11. November (17:30 Uhr)
Samstag, 12. November (17:30 Uhr)

Alle Rundfahrten im SR ComedyBus starten vor dem PrivatkundenCenter der Berliner Sparkasse am Nollendorfplatz. Die Tickets kosten 25 Euro inkl. VVK-Gebühr.

Karten kaufen Sie direkt bei der Konzertkasse KOKA36

Oranienstraße 29
Berlin-Kreuzberg
Tel.: (030) 611 013 13

Juttas Jubiläumstour


Juttas Jubiläumstour: 20 Jahre Berliner Akzente waren auch für Jutta Grund genug für eine lustige Jubliäums-Tour. Bei der exklusiven Tour für die Gewinner unseres großen Jubliäumsquiz war auch die Redaktion mit an Board. Und die Kamera!.

Passend zu unseren aktuellen Print-Artikeln "Es dem Einbrecher so schwer wie möglich machen" und "Spurensuche" heißen die Herbstfahrten im Berliner-Akzente-Comedybus „Ohne Krimi geht die Jutta nicht ins Bett”-Tour. Natürlich eignet sich kein Berliner Bezirk besser für kriminalistische Abenteuer als Neukölln – das Revier der beliebten Kneipenwirtin Jutta Hartmann (alias Bob Schneider).

Während Jutta von skurillen Mordfällen aus dem Bezirk berichtet, sind die Fahrgäste schon mittendrin in der ersten Folge von „CSI Neukölln": Nach dem Fund zweier Leichen auf dem Parkplatz muss zunächst der Tatort gesichert und gereinigt werden. Welches Team ist am schnellsten? Noch wichtiger ist aber die Frage nach dem Mörder – ob er unter den Reisegästen steckt? Jutta Hartman hat drei Passagiere im Verdacht – beim Überprüfen der Alibis setzt die Miss Marple der Nogatstraße auf ihre anderen Fahrgäste.

Juttas „Berliner Beeren"-Tour

Passend zu unserem Artikel "Pflück dich glücklich" lud Reiseleiterin Jutta im Sommer zur „Berliner Beeren"-Tour. Im Allmende Kontor auf dem Tempelhofer Feld begrünten die Hobbygärtner dann Balkonkästem und gingen auf große Beerenjagd. Der Spaß am Spiel und das Gruppenergebnis standen bei den kleinen Wettbewerben im Vordergrund – ganz im Sinne des Gemeinschaftsgartens.


Juttas „Heute hier, morgen dort"-Tour

Etwas Naturerfahrung war für alle Gäste von Juttas Heute hier, morgen dort-Tour (Termine links im gelben Kasten) in unserem Comedybus inklusive. Schließlich orientierte sich das Animationsprogramm inhaltlich an unserem Titelthema rund ums Wandern. Und so schnürte die fröhliche Reisegruppe im Reisebus ihren Wanderrucksack und marschierte bei einem kurzen Stopp auch mal durch die Berliner Walachei. Jutta hatte dazu das ein oder andere zünftige Wanderlied auf den Lippen.

Berliner Akzente-Jubiläumstour

Berliner Akzente feiert 2016 seinen 20. Geburtstag. Ganz solange ist Jutta Hartmann noch nicht mit an Bord, aber auch zehn Jahre Online-Magazin und acht Jahre Berliner Akzente Comedy-Bus waren Grund genug zum Feiern. Zum legendären Futschi ließ Neuköllns berühmteste Kneipenwirtin bei der Jubiläumstor im Frühjahr auch die Sektkorken knallen. Außerdem drehte sich natürlich alles um die 20, sowohl beim französischen Berlin-Quiz als auch beim Löffellauf.

Juttas Digital-Detox Tour

Die Neuköllner Kneipenwirtin Jutta Hartmann war im Herbst ganz auf Entzug: Nein, nicht der Futschi, sondern: das „Schmartfon“, wie es ihre beste Freundin Edith Schröder im Neuköllner Slang getauft hat. Denn trotz Jugend mit Wählscheiben-Telefon ist die Reisebegleiterin im Berliner Akzente-Comedybus voll digital mit eigenem Blog und eigener Facebook-Seite. Auf unserer kultigen Stadtrundfahrt war daher für Herbst dringend Entgiftung angesagt.

Sommer-Spree-Tour

Jutta Hartmann, unsere beliebte Neuköllner Kneipenwirtin, war im Sommer schwer beschäftigt. Damit sie trotz übermäßigem Futschi-Konsum nicht durcheinander kam, hat sie sich auf das Titelthema des Sommerheftes von Berliner Akzente spezialisiert: die Spree. Diesmal mit dem knackigen Titel „Juttas Durch-Berlin-fließt-immer-noch-die-Spree-Tour“. Auf den lustigen Busfahrten mit dem Alter Ego des Berliner Comedians Bob Schneider gab's für unsere Leserinnen und Leser fröhliche Lieder, überraschende Spiele – und natürlich ein Futschi.

Juttas Balkonien-Tour

Ach, der Balkon ist doch das schönste „Zimmer“ in der warmen Jahreszeit. Auf Juttas „Balkonien in Berlin“-Tour lautete das Motto daher: Wer kann am schnellsten die Balkonkästen bepflanzen? Und neben den berühmten Gesangseinlagen im Bus – selbstverständlich mit vorher mit Futschi geölten Stimmen – gab es diesmal eine Versteigerung der lustigsten Fundsachen aus dem BerlinerAkzente-ComedyBus. Vom Rollator bis zum Kunstgebiss – alles war dabei, was zwischen Futschi und Wurst futsch gegangen ist oder seinen Besitzern plötzlich wurst war.

Juttas Musik-ist-Trumpf-Tour

„Musik ist Trumpf“ – dieses Motto versprach im März heitere Gesangseinlagen im Bus. Doch nicht nur Jutta allein sang, auch die Gäste waren herzlich zum gemeinsamen Musizieren eingeladen, um den Frühling musikalisch und mit Instrumenten-Begleitung zu begrüßen. Und auf den Zwischenstopps gab es wieder jede Menge Spiele – zum Beispiel der Eierlauf, der das Ei-Balancieren auf dem Löffel erforderte. Wehe dem, der zittrige Hände hatte...

Likörchen-Tour

Immer nur „Futschi“? Jutta Hartmann alias Bob Schneider suchte bei der „Likörchen-Tour“ nach mehr Abwechslung. Auf der Likörchen-Tour schaute die Neuköllner Kneipenwirtin mit ihren Fahrgästen unter anderem im Mampemuseum vorbei. Die Entdeckung der Berliner Spirituosen-Tradition garantierte eine fröhliche Stadtrundfahrt, auf der die witzige Reiseleiterin wieder interessante Details über die besuchten Orte verriet.

Juttas Camping-Tour

In diesem Sommer war ein spezielles Gepäckstück mit an Board des Comedybusses von Berliner Akzente: Bei Juttas Campingtour bauten die Teilnehmer Zelte auf. Gegen die Uhr und gegen ein zweites Team. Spannung und Aktivität kamen dabei nicht zu kurz, auch Jutta selbst machte beim Zeltaufbau wie immer eine tolle Figur.

Juttas neuer Blog


www.futschiqueen.de

Juttas Samba-Tour

Vor dem Camping is nach der WM. Den Fussballsommer leitete Jutta mit brasilianischen Rhythmen ein, zu denen sie bei der Samba-Tour auf dem Futschi-Fass tanzte. Das Alter Ego von Comedian Bob Schneider zeigte auf fünf Stadttouren im Mai und Juni südamerikanisches Temperament und verschiedene unbekannte Rituale.

Talk-of-the-Town-Tour

Bei der "Talk-of-the-Town-Tour" im März hat Jutta echtes Neuköllner Lebensgefühl hat versprüht. Singend, spielend und staunend fuhren die Gäste mit Jutta durch das Beverly Hills von Berlin.

Futschi Envogue

Unser Comedian Bob Schneider alias Jutta Hartmann ist erneut unter die Literaten gegangen. Mit „Futschi Envogue – Die besten Lifstyletipps aus Neukölln“ beweist die berühmteste Kneipenwirtin zwischen Sonnenallee und Gropiusstadt auf die ihr ureigene Art und Weise, dass sie nicht nur den weltbesten Futschi mixt, sondern auch bei Mode und Wellness weiß, wo der Hammer hängt.

Glitzer-Glamour-Tour

Zuvor war Jutta als Berlins wohl außergewöhnlichster Vorweihnachtsengel unterwegs. Stille Nacht, heilige Nacht? Nicht mit ihr. Auf der Glitzer-Glamour-Tour ging es zwar weihnachtlich, dabei aber ganz und gar nicht still zu – und auch nicht immer heilig. Die Reiseleiterin schaute vorbei an den schönsten, verrücktesten und natürlich auch kitschigsten Weihnachtsecken der Stadt, und verriet, welcher Bezirk zur gemütlichsten Zeit des Jahres welchen Traditionen nachgeht. Dabei scheute sich die freche Wirtin auch nicht davor, kritisch durch die bunt-geschmückten Fenster ihres eigenen Kiezes zu blicken.

Hauptsache frisch

„Wir fahren spielend durch Berlin!” – so verspach es Reiseleiterin Jutta Hartmann auch Mitte dieses Jahres wieder, als sie ihre Gäste mit auf einmalig-satirische Stadtrundfahrt nahm. Und da bei Sommer, Sonne, Sonnenschein vor allem Erfrischungen gefragt waren, stand Juttas Sommer-Tour unter keinem geringeren Motto als „Frisch vom Fass”. So ging es mit der schlagfertigen Neuköllnerin und ihrem Comedybus durch und vorbei an Berlins schönsten und geheimsten Ecken, während Juttas Insider-Geschichten zur Stadt und ihrer Sehenswürdigkeiten verblüffende Geheimnisse enthüllten und ihr kultiger Futschi-Drink für Kehlen-Kühlung sorgte.

Überraschend und magisch

Mit der wohl zauberhaftesten City-Tour der Stadt startete Jutta im Oktober 2012. Hierbei kamen solch skurrile Hintergrund-Geschichten zur Stadt zutage, dass selbst Ur-Berliner nicht schlecht staunten. Dafür hatte sich Jutta wieder zahlreiche Aktionen ausgedacht, an denen jeder Besucher teilnehmen konnte. Als Belohnung wartete bei den Zwischenstopps frischer Futschi – natürlich gemischt nach Juttas Geheimrezept!

In den Monaten zuvor war Jutta Hartmann unterwegs auf „bunter Überraschungstour“. Sie nutzte die sonnigen Sommertage, um ihre Gäste mit lustigen Outdoor-Spielen die witzige und überraschende Seite der Stadt näherzubringen. Und dabei bewies Berlins außergewöhnlichste Reiseleiterin einmal mehr, dass bei ihren Fahrten vor allem mit einem zu rechnen ist: Unberechenbarkeit! Und so kamen zwischen viel Gelächter und Gesang nicht nur Herren, sondern auch Damen das ein oder andere Mal ordentlich ins Schwitzen. Jutta weiß eben, wie man heiße Sommer-Partys feiert.

Ran an die Wäsche

Bei unserer „Berlin-spielt-Tour“ ging es wieder richtig rund. Die Männer mussten ran und zeigen, was sie als emanzipierte Wesen drauf haben. In Fredy Lecks Waschsalon in Moabit traten unsere männlichen Tourteilnehmer beispielsweise zum Wäschefalten an – Kante auf Kante war verlangt. Das dies nicht immer so ganz nach den Vorstellungen von Preisrichterin Jutta klappte, sorgte vor allem bei den weiblichen Gäste für viel Freude. Doch die Damen mussten auch beweisen, was sie konnten. Beim Staffellauf auf den Treppen des Aufbau-Verlages am Moritzplatz ließen sie sich von den Schaulustigen anfeuern. Zur Belohnung und Entspannung gab es dann für alle Gäste Juttas obligatorischen Futschi – natürlich im Mischungsverhältnis 80:20!

Davor unterhielt Bob Schneider mit der „traumhaften Tour“ seine Gäste, die beispielsweise in einer kleinen Zeremonie am Kreuzberger Moritzplatz Zettel mit ihren Träumen und Wünschen verbrennen konnten - und die dann hoffentlich so in Erfüllung gehen. Außerdem hatte Jutta zu einer Bierverkostung an die Kessel der kleinen Brewbaker-Brauerei in der Moabiter Arminiusmarkthalle eingeladen. Begeisterung rief auch Juttas Fotosession in einem Fotoautomaten aus. Dort konnten sich unsere Fahrtgäste mit ihrer schrillen Reiseleiterin ablichten lassen.

Wenn Gummistiefel fliegen

Zuvor war Bob Schneider mit der „Besser-Wisser-Tour“ unterwegs, bei der er seine Gäste als Jutta zu einem großen Berlin-Quiz aufgerufen und mit ihnen vor wichtigen Sehenswürdigkeiten anschließend einen Wettbewerb im Gummistiefel-Weitwurf veranstaltet hatte. Im beliebten S.R. ComedyBus stehen also nicht nur Juttas Showeinlagen auf dem Programm, sondern immer auch interessante Stopps mit einem attraktiven „Besuchsprogramm“. Wie es ist, wenn unsere Reiseleiterin an Bord „Willkommen in Juttas Comedy-Bus!“ trällert, sehen Sie im Video zur "Besser-Wisser"-Tour.

Wie immer bei Jutta ging es beispielsweise auch bei ihren „Psychedelic-Fahrten“ im vergangenen Jahr um zahlreiche Skurrilitäten unserer Stadt, die viele von uns, gerade als "eingeborene" Berliner, oft gar nicht mehr so richtig wahrnehmen. Und auch darüber hinaus hatte sich Jutta Hartmann wieder zahlreiche überraschende Aktionen ausgedacht, an denen unsere Fahrgäste teilnehmen konnten. Zudem wird das Feiern, Singen und Lachen im S.R.ComedyBus immer groß geschrieben. Und Futschi servieren die Stewards bei unseren Zwischenstopps auch – gemischt nach Juttas Geheimrezept.

Dufte Fahrt durch die Hauptstadt

Juttas letzte Tour im vergangenen Jahr stand unter dem Motto „So riecht Berlin“. Erneut standen im Comedy-Bus von BerlinerAkzente interessante, überraschende und ungewöhnliche Orte in Berlin auf dem Programm, die auch im gedruckten Akzente-Heft eine Rolle spielten. Das Video zu Juttas Duft-Tour sehen Sie hier. Erleben Sie, wie Juttas Fahrgäste ein gutes Näschen beweisen und dann auch auf Stöckelschuhen eine gute Figur machen.

Flirten mit Jutta

Davor ging es in den Sommermonaten auch im Comedy-Bus 'heiß' her: Erotik-Coach Silke Maschinger ließ die Gäste an ihrem (S)experten-Wissen teilhaben, und damit die Liebe ins Rollen kommt, stiegen die Teilnehmer bei der „Flirt-Tour“ auf Segways, flirteten, lachten und zwinkerten dabei um die Wette. Das Video zur Flirt-Tour sehen Sie hier.

Juttas Bühne ist überall

Auf den von Berliner Akzente und Schröder Reisen organisierten Fahrten im S.R. ComedyBus geht es nicht nur darum, originelle Lokale, ausgefallene Geschäfte und angesagte Kulturstätten kennenzulernen. Bob Schneider macht als Reiseleiterin Jutta Hartmann den Bus und die Straßen, in denen Stopps eingelegt werden, zur Bühne und ist hautnah zu erleben. Immer stehen bei der beliebten Stadtrundfahrt Orte im Mittelpunkt, über die wir hier online und in der gedruckten Ausgabe des Magazins Berliner Akzente berichten.

Die neue Tour im S.R. ComedyBus

Berliner Akzente freut sich darauf, Sie zusammen mit Jutta Hartmann und Schröder Reisen Entertainment bei einer der nächsten Fahrten im S.R. ComedyBus begrüßen zu dürfen! Karten für die nächsten Fahrten buchen Sie direkt hier bei der Konzertkasse KOKA 36 (Oranienstr. 29, Kreuzberg, Telefon: 030 - 611 013 13).
Wenn Sie immer aktuell über Neuigkeiten von unserem Comedy-Star und seinem Programm informiert sein wollen, abonnieren Sie am besten den BerlinerAkzente.de-Newsletter. Noch mehr über Jutta Hartmann (alias Bob Schneider) und ihr Team erfahren Sie auf www.bobschneider.de und www.lutzundmoritz.de, die übrigens auch Cocktailshows machen.

Juttas Tee-Genuss

Erleben Sie Jutta als Genießerin und freuen Sie sich über unsere Reiseleiterin in unserer Bilderstrecke als Tee-Expertin.


Zuletzt aktualisiert: 30.09.2016 · Fotos: Shutterstock / Andreas Riedel [Montage]

 

Kommentar abgeben

Hinweis:

Nur höfliche oder konstruktive Kommentare sind erlaubt.
Sittenwidrige oder beleidigende Kommentare werden gelöscht.