Stadt & Szene

Auf der Liege sind alle gleich

Ceragem 20 290x114

Täglich rund 400 Leute kommen in die Filiale in der Hermannstraße. Einige von ihnen sehen Sie hier.

Gute Nachricht für alle, die Rückenbeschwerden plagen und über Zeitnot klagen. Einfach mal 'ne kurze Massage zwischendurch? Wohltuend und neue Energie liefernd. BerlinerAkzente.de weiß, wo das geht.

Beim ersten Mal, da tut´s noch weh…

… doch alle, die mehr als einmal auf einer Ceragem-Liege eine Massage genossen haben, schwören auf den wohltuenden, ganzheitlichen Effekt. Soziale Kontakte inklusive. Täglich, ohne Praxisgebühr – und kostenlos.

9.40 Uhr. Schön ist es nicht am südlichen Ende der Hermannstraße. Lärm und Hektik sind allgegenwärtig. Nach dem Schritt durch die automatische Schiebetür ist auf einmal alles anders. 40 Männer und Frauen verschiedener Bevölkerungsgruppen lauschen, eine Tasche mit zwei Bettlaken fest im Griff, den Ausführungen von Geschäftsführer Vedat Korkmaz (34) zu Aufbau und Funktion der Wirbelsäule. Den Vortrag haben die Hausherren vor die Entspannung gesetzt - samt für unwissende Beobachter vielleicht etwas merkwürdigem Ritual: Denn am Ende skandieren alle rhythmisch: "Ceragem, Ceragem, Ceragem!" Das ist nicht der Name eines neuen Gottes. Das ist der Name der Massageliege für den Hausgebrauch, auf die es alle zieht: die Ceragem CGM-M3500. Der Besuch des Vortrages ist Voraussetzung um auf die Liege zu kommen – jedes mal. Aber das schreckt die Stammkundschaft nicht, was tut man nicht alles für ein wenig Gratis-Entspannung.

Pflichtvortrag mit Ritual: "Ceragem, Ceragem, Ceragem!"

Infos zu Ceragem


Ceragem Master ist eine Ganzkörper-Massageliege aus Korea für den Hausgebrauch, die nach Angabe des Herstellers chiropraktische Prinzipien anwendet und Akkupressur sowie Massage- und Thermo/Moxa-Funktionen vereint.

Mehr über den Liegenladen


Ceragem startete seinen Erfolgszug 1998 in Seoul (Südkorea). Mittlerweile gibt es weltweit rund 1.200 Ceragem-Shops in 40 Ländern - fünf davon in Berlin: Am Borsigturm 53 in Tegel, in der Bundesallee 39-41a in Wilmersdorf, in der Greifswalder Str. 88 in Prenzlauer Berg, in der Breitegasse 41-42 in Spandau und in Neukölln in der Hermannstraße 145.

Website: http://de.ceragem.net/

Preis der Liege zur Zeit rund 2.500 Euro.

Kostenloses Probeliegen ohne Praxisgebühr

Wie die 82-jährige Anna Beliceva aus Mitte, die seit Anfang Januar jeden Tag zur Hermannstraße „pilgert“, kommen jeden Tag rund 400 Gäste zum kostenlosen Probeliegen. „Meine Ärztin stellte mir ein Leben mit Schmerzmitteln in Aussicht, doch die brauche ich nicht mehr“, schwärmt Iris Zeising aus Friedrichshain. Die 50-Jährige leidet aufgrund von Kinderlähmung unter einer Schiefstellung von Beinen und Hüfte.

Die sozialen Kontakte halten an

„Wir wollen Vertrauen schaffen“, erklärt Vedat Korkmaz das eher ungewöhnliche Geschäftsprinzip, das offensichtlich aufgeht. Selbst wer wie Gottwald Bäuerle (77) aus Johannisthal bereits eine Liege erworben hat, kommt immer noch wegen der sozialen Kontakte regelmäßig vorbei. Vorher war Bäuerle mit seiner Frau Helga fünf Monate lang täglich Gast bei Korkmaz.

„Uns geht es um eine andere Einstellung zum Leben“, betont der Geschäftsführer, der auch Ernährungstipps parat hat. „Wir wollen nicht nur Kranke sondern auch Gesunde mit unserem Angebot ansprechen. Zumal bei uns keine Praxisgebühr anfällt.“ Dann ist Schichtwechsel. Die dem Vortrag Lauschenden wechseln auf die Liegen, und Korkmaz verabschiedet die nun entspannten Gäste.

Menschen auf der Liege: Klicken Sie sich durch.

 
Frau Liegt 290x114

Neue Energie in 20 Minuten

Eine weitere Adresse für Entspannungs-Sucher ist das Syogra Rücken-Wellness-Studio. In nur 20 Minuten können sie hier neue Energie tanken und ihre Gesundheit stärken. Ganz einfach zwischendurch, ebenfalls ohne Praxisgebühr und lästiges An- und Ausziehen. Denn die vollautomatischen Massageliegen haben es in sich: Sie vereinen traditionelle fernöstliche mit westlichen Entspannungsmethoden.
Während sich der gestresste Großstädter in einer der separaten Bambuskabinen im Liegen ausruhen kann, massieren und dehnen neun warme Jadekugeln den Körper mit sanftem Druck.

Freude für die Seele

Durch Stimulation der Akupressurpunkte vom Nacken über die Wirbelsäule bis zu den Fußknöcheln können sich vorhandene Blockaden lösen. In allen Kugeln sind Helium-Glühbirnen eingebaut, die bei Erhitzung einen Großteil ihrer Energie als Infrarotwärme freisetzen. Das regt zusätzlich die Durchblutung an und lockert die Muskulatur. Neben der Rückenpflege ist das Erlebnis auch eine willkommene Freude für die Seele. Zu haben ist die automatische Jade-Massage schon ab sechs Euro aufwärts. Alternativ oder in Kombination dazu bietet die 100 Quadratmeter große „Wohlfühloase“ im Prenzlauer Berg auch Fußreflexzonenmassage und Reiki an (Terminabsprache erwünscht). Für Firmen gibt es spezielle Leasingangebote für die Liegen.


Syogra Rücken-Wellness, Raumerstraße 22, 10437 Berlin, Tel.: 030 - 403 013 50
Öffnungszeiten: montags bis freitags 10 bis 20 Uhr, samstags 10 bis 16 Uhr
www.syograberlin.de