Stadt & Szene

Der Eispirat

Käpt'n Alex im V-Blog


Mit seinem "River Snack" ist Alexander Käppler auch Hauptdarsteller in unserem neuen V-Blog: Sehen Sie Noras Einsatz an der Grillzange.

Bild vergrößernAlexander Kaeppler2

Wenn Alexander Käppler keine Würstchen verkauft, arbeitet er als Comedian und Synchronsprecher – oder er angelt.

Kontakt zu "River Snack"


Alexander Käppler erreichen Sie per E-Mail unter: riversnack1@web.de

Alexander Käppler liebt seinen Job. Kein Wunder: Sonne, Wasser, Strand – das ist das Arbeitsumfeld des schwimmenden Kioskbesitzers. Auf dem Wasser verkauft er an Schiffsbesitzer und Badeurlauber "Strandwurst", Limo und sogar Champagner.

Oft beneiden ihn Kunden um seinen Job. Denn Alexander Käppler macht den ganzen Tag genau das, was er am liebsten mag – und verdient damit sein Brot. Immer an der frischen Luft auf dem Wasser, kann er je nach Lust und Laune einen Zwischenstopp einlegen, die Angel auswerfen und sich – wenn er Glück hat – einen frischen Fisch in der Pfanne brutzeln.

Käppler kennt alle Yachten und Strände

Keiner macht ihm Vorschriften und niemand legt seine Worte auf die Goldwaage. Als Kapitän des "River Snacks" ist der 27-Jährige sein eigener Chef. Schon seit fünf Jahren schippert er die Havel zwischen Spandau und Wannsee entlang. Er kennt die Yachten im Pichelssee genau so gut wie die Strände am Stößensee.

Mit seinem urigen Floß beliefert er die Ausflügler von Bord des "River Snacks" aus mit Erfrischungen aller Art – "immer, wenn das Wetter schön ist. Ich bin jeden Tag draußen, bis es zufriert", erklärt Käppler stolz.

Leckereien für gestresste Großstädter

Die Plattform seines eigenwilligen Gefährts stammt aus den USA, ist etwa 2,50 Meter breit und 6,50 Meter lang und mit einer Plane überdacht. Der Motor hat 25 PS. Den Kühlschrank, Grill und seit neuestem auch einen Generator zum Kühlen von Eis hat Alex Käppler wie die meisten anderen Bootsteile selbst eingebaut.

Daraus zieht er für Durstige wahlweise Cola, Fanta oder Bier. Für Anspruchsvolle oder Verliebte hat der Hobbyangler sogar eine Flasche Champagner parat. Die frisch gegrillten Bratwürste werden als "Strandwurst" mit Schrippe, Senf und Salatblatt verkauft. Wenn mal wieder eine im Sand gelandet ist, gibt es die nächste gratis zum Trost. Das lässt Kinderaugen strahlen. Geiz und gestresste Großstädter sind ihm ein Graus.

Einen Witz und flotte Sprüche gibt's gratis

"Ich habe noch nie so viele relaxte und nette Leute wie bei meinen Bootstouren gesehen. Daheim sind die bestimmt ganz anders. Aber in dieser Umgebung freuen sie sich immer, wenn ich vorbeikomme", schwärmt Käppler. Kein Wunder, denn bei dem Spandauer gibt es zusätzlich zur 1A-Grillware noch ein Lächeln, einen Witz oder einen flotten Spruch dazu. Man merkt ihm den Spaß an der Sache an.

"Etwas verkaufen und dabei mit Leuten quatschen, das ist mein Ding", gibt er zu. Bevor Käppler beruflich auf der Havel unterwegs war, brachte er Stromverträge und Versicherungen unters Volk.

Nebenbei Comedian im Fernsehen

In seinen jetzigen Kunden hat er das ideale Publikum gefunden, um sich im Unterhaltungsbereich auszuprobieren. Nebenbei konnte sich der Naturliebhaber so seine dreijährige Ausbildung als Comedian in Köln finanzieren und schon erste Erfahrungen im Fernsehen und beim Synchronsprechen sammeln.

Wenn es dann irgendwann mit der Karriere im Showbusiness wider Erwarten doch nicht klappen sollte, träumt Käppler davon, mit seinem Hund auf einem Hausboot zu leben und Fische zu züchten – vielleicht Zander und Welse. Die isst er am liebsten.

Kontakt zum Autor: Julia Leiditz


Noch mehr skurrile Typen und kuriose Berufe – lesen Sie auch:
Von der Luftverkäuferin bis zum TatortreinigerGestatten: Mein Arbeitsplatz!
Noch mehr Berufe gibt's in unserer Rubrik Berufsbilder

River Snack 692


Zuletzt aktualisiert: 04.08.2010 · Fotos: Alexander Käppler (2), Daniel Schwab